Naturnahe Gärten sind der beste Igelschutz

NABU Hessen gibt Tipps zum Umgang mit Igeln im Herbst   Wetzlar – Es wird herbstlich in Hessen und viele machen sich nun Gedanken, wie ihre tierischen Nachbarn die kalte Zeit am besten überstehen. „Für Wildtiere, wie den Igel, beginnt jetzt der Endspurt auf der Suche nach Nahrung und einem passenden Winterquartier. Um gut vorbereitet die kalte Jahreszeit zu überstehen,

» Weiterlesen

Igel: Warmer Winter möglicherweise kein Problem

Zweistellige Temperaturen und ihre Folgen für den Winterschläfer  Winterruhe und Winterschlaf sind in der Tierwelt erfolgreiche Überlebensstrategien in der Zeit der jahreszeitlich bedingten Nahrungsmittelknappheit. Aber was bedeutet es für unsere heimischen Igel, wenn die Temperaturen wenig winterlich sind? Wir haben Frau Ulli Seewald, 1. Vorsitzende des Vereins Pro Igel e.V. befragt. Milder Dezember und außergewöhnliche Januarwärme Der Dezember 2019 ist

» Weiterlesen

Stachelhäuter suchen Winterquartiere

Für Igel heißt es derzeit „Futtern was das Zeug hält“. Denn bis die Temperaturen dauerhaft um den Gefrierpunkt liegen und sich auch die letzten Tiere zum Winterschlaf zurückziehen, müssen sie sich den notwendigen Fettvorrat anfressen. Viele Igelfreunde fragen sich, was man im Herbst mit aufgefundenen und vermeintlich hilflosen jungen Igeln tun soll. Gerhard Eppler, Landesvorsitzendes des NABU Hessen, rät dazu,

» Weiterlesen

Fotoshooting mit Igel

Ein noch nicht ganz ausgewachsener Igel durchstreifte heute unseren Garten. Er zeigte sich recht zutraulich und rollte sich bei einer vorsichtigen Annäherung auch nicht ein ,ließ sich sogar das Näschen streicheln. Nach kurzem Fotoshooting trollte er sich wieder über die Wiese, zur Belohnung erhielt unser stacheliger Freund einen fetten Regenwurm, ein Stück Apfel in der Hecke deponiert und die Gelegenheit

» Weiterlesen