Vogelgrippe – Veterinäramt rät zum Schutz des Geflügels zu konsequenten Biosicherheitsmaßnahmen

Wie jedes Jahr im Herbst besteht die Gefahr, dass mit dem Eintreffen der Zugvögel aus den Brutgebieten im Norden auch durch Viren ausgelöste Infektionskrankheiten wie die Vogelgrippe nach Deutschland eingeschleppt werden. Daher rät das Amt für Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit der Stadt Kassel zu größter Sorgfalt bei den notwendigen Hygienemaßnahmen. Seit Ende Oktober wurden Ausbrüche in Hausgeflügelbeständen und über 400 Fälle

» Weiterlesen

H5N8 Virus am Twistesee

Korbach. Soeben endete die Pressekonferenz im Kreishaus in Korbach, die wegen eines aktuellen Falls von Vogelgrippe kurzfristig einberufen wurde! Es wurde bestätigt, dass ein Spaziergänger am vergangenen Montag eine tote Ente im Bereich des Strandbades, auf dem Wasser treibend, gefunden hat. Die NABU-Landesgeschäftstelle Hessen in Wetzlar wurde daraufhin informiert. Sie  leitete dann alle notwendigen Maßnahmen, die in einem solchen Fall

» Weiterlesen

Vogelgrippevirus in Hombresser Geflügelhaltung – 40 Tiere mussten getötet werden

Vogelgrippevirus in Hombresser Geflügelhaltung – 40 Tiere mussten getötet werden Hofgeismar/Landkreis Kassel. In einer Freizeitgeflügelhaltung im Hofgeismarer Stadtteil Hombressen ist bei Gänsen der Vogelgrippevirus H5-N2 nachgewiesen worden. “Wir mussten 40 der 90 vorhandenen Tiere töten und haben eine Überwachungszone von einem Kilometer rund um die betroffene Haltung ausgewiesen”, informiert Vizelandrätin Susanne Selbert. Die 50 Tauben des Halters können am Leben

» Weiterlesen