Ab Montag Baustelle in der Friedrich-Ebert-Straße

Ab Montag, 4. Februar 2013, wird in der Friedrich-Ebert-Straße im Kreuzungsbereich Karthäuserstraße gebaut. Die bestehende Kanalbaustelle in der Karthäuserstraße erreicht dann die Friedrich-Ebert-Straße. Hier entsteht in der Fahrspur stadteinwärts ein großes Schachtbauwerk. Bauherr ist KASSELWASSER.

Dies macht Änderungen in der Verkehrsführung der Friedrich-Ebert-Straße notwendig: Der stadteinwärts führende Verkehr wird umgeleitet. In Richtung Innenstadt kann über die Bürgermeister-Brunner-Straße oder über Friedrich-Engels-Straße und Königstor gefahren werden. Beide Verbindungen sind ab Montag, 4. Februar, als Umleitung ausgeschildert. Die Fahrtrichtung stadtauswärts ist ohne Einschränkungen durchgängig frei.

In der Fahrtrichtung stadteinwärts kann der Abschnitt nach der Baustelle zwischen der Karthäuserstraße und dem Ständeplatz über die Jordanstraße und die untere Weißenburgstraße angefahren werden. Die Karthäuserstraße bleibt zwischen der Straße „Hinter der Komödie“ und der Friedrich-Ebert-Straße weiterhin gesperrt.

Die aktuellen Informationen zur Verkehrsführung sind jeweils auf der Internetseite der Stadt verfügbar.

Die jetzige Verkehrssperrung bereitet den seit langem geforderten und breit diskutierten Ausbau der Friedrich-Ebert-Straße vor. Der eigentliche Baustart ist für Anfang März vorgesehen. Dann beginnen im Abschnitt zwischen der Goethestraße und dem Ständeplatz umfangreiche Leitungsbauarbeiten. Der Kanalbau und die Leitungsarbeiten sind die Grundlage für den ab 2014 folgenden Straßen- und Gleisbau. Bis Ende 2015 wird die Friedrich-Ebert-Straße dann zum attraktiven städtischen Boulevard mit beidseitiger Baumallee ausgebaut.

Pressetext: Stadt Kassel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.