Ein Sommer mit Abkühlung und Abwechslung: Die Mittendrin! Teilhabecard Kassel macht’s möglich

Ein Sommer mit Abkühlung und Abwechslung: Die Mittendrin! Teilhabecard Kassel macht’s möglich
Die Mittendrin! Teilhabecard kann auch im Kassel Service Point in der GALERIA beantragt werden (Copyright: Michael Schwab/Stadt Kassel)

In diesem Sommer gibt es neben der documenta fifteen viele weitere Möglichkeiten, seine Freizeit zu gestalten. Mit der Mittendrin! Teilhabecard ist dies auch Kasselerinnen und Kasselern, die auf staatliche Leistungen angewiesen sind, möglich. „Mit der Mittendrin! Teilhabecard können alle Menschen in Kassel unabhängig von ihrer finanziellen Situation am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilnehmen“, erinnert Bürgermeisterin Ilona Friedrich. Sie wirbt dafür, dass möglichst viele Menschen in Kassel vom tollen Angebot der Mittendrin! Teilhabecard Gebrauch machen. „Die Antragstellung ist sehr einfach und mit nur geringem Aufwand möglich.“

Mittendrin im Kultur- und Freizeitspaß
Viele Freizeit- und Kulturorte bieten den Besitzerinnen und Besitzern der Teilhabecard Ermäßigungen. Dazu zählen etwa die Museumslandschaft Hessen Kassel, die städtischen Frei- und Hallenbäder, die documenta fifteen, die GRIMMWELT Kassel, das Naturkundemuseum im Ottoneum, das Stadtmuseum, das Staatstheater Kassel, die Stadtbibliothek, die Volkshochschule Region Kassel, die Minigolfoase Kassel und viele mehr.

Mit der Mittendrin! Teilhabecard kann außerdem monatlich ein MittendrinTicket gekauft werden. Das MittendrinTicket kostet monatlich 35 Euro und ist im gesamten KasselPlus-Gebiet gültig. Außerdem gilt das MittendrinTicket von Montag bis Freitag ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und hessischen Feiertagen im gesamten NVV-Gebiet. Eine weitere erwachsene Person und alle zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren fahren dann kostenfrei mit. In den Monaten Juni bis August 2022 bot das bundesweit gültige 9-Euro-Ticket die preisgünstige Möglichkeit zur Nutzung des Personennahverkehrs. Ob es darüber hinaus ein vergleichbares bundesweites Angebot geben wird, ist noch unsicher. Daher sollten alle, die zur kostengünstigen Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs im Tarifbereich des Nordhessischen Verkehrsverbundes berechtigt sind, rechtzeitig prüfen, ob Ihr Berechtigungsausweis (also die Mittendrin! Teilhabecard) noch gültig ist.

Mittendrin schon ab 15 Jahren
Die Teilhabecard wird für Erwachsene sowie für Jugendliche ab 15 Jahren ausgestellt, die mit Hauptwohnsitz in Kassel gemeldet sind und Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II / Sozialgeld), dem SGB XII (Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) / Hilfe zum Lebensunterhalt), dem AsylbLG (Asylbewerberleistungsgesetz) oder Wohngeld beziehen.

Die Mittendrin! Teilhabecard kann ganz unkompliziert und mit nur wenigen persönlichen Daten online unter www.kassel.de/teilhabecard beantragt werden. Personen, die Leistungen nach dem SGBII vom Jobcenter beziehen, müssen beim Onlineantrag die erste Seite ihres Leistungsbescheides im Antragsverfahren „hochladen“. Dies funktioniert auch mit dem Smartphone problemlos, da einfache technische Kenntnisse ausreichend sind.

Für die Kasseler Bürgerinnen und Bürger, die nicht die technischen Möglichkeiten zu einer Online-Antragstellung haben, bietet der Kassel Service Point in der GALERIA ab sofort ein zusätzliches Angebot: Die Servicemitarbeiterinnen und –mitarbeiter helfen beim Erfassen der nötigen Daten an den Terminals. Ein Terminal ist mit einem Scanner ausgestattet; dort kann die erste Seite des Bescheides des Jobcenters gescannt werden. Der Kassel Service Point befindet sich im ersten Obergeschoss der GALERIA (ehemals Kaufhof, Obere Königsstraße 31) im Bereich „Services @ Galeria“ und ist montags bis samstags von 9.30 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Der Kassel Servicepoint ist barrierefrei erreichbar.

Für alle andern Leistungen, die das Sozialamt der Stadt Kassel selbst gewährt (Leistungen nach dem SGB XII [Grundsicherung im Alter, Hilfe zum Lebensunterhalt], Leistungen nach dem AsylbLG oder Wohngeld), ist ein Nachweis nicht zwingend erforderlich. Die Anspruchsberechtigung wird automatisch ermittelt. Besteht für diese Leistungsempfängerinnen und –empfänger keine Möglichkeit, den Online-Antrag zu stellen, können sie sich telefonisch an das Servicecenter der Stadt Kassel unter der Behördennummer 115 wenden.

Weitere Infos zur Mittendrin! Teilhabecard Kassel und zum MittendrinTicket auf www.kassel.de/teilhabecard

PM: Stadt Kassel

NHR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner