Moto-Cross rund um’s Köpenick

Das Köpenick in Hofgeismar ist eine bekannte Anlaufstelle in der ganzen Region für alle, die gutes Essen in gemütlicher Umgebung mit einem gewissen Maß an Entspannung verbinden. Für ein Bier in gemütlicher Atmosphäre ist doch immer Zeit. An diesem Wochenende jedoch war es mit der Ruhe vorbei.

Von tiefem Gebrumm und sonorem Gebrabbel bis zu kreischendem Aufheulen der Motoren war alles zu hören. Ruhe gab es allerhöchstens, wenn der Chef mit dem Gartenschlauch versucht hat, seinen Rasen wenigstens zum Teil vor der endgültigen Vernichtung zu retten.

Groß und Klein erfreuen sich dieses Spektakels, bei dem natürlich auch genug Zeit ist, zwischendurch im Biergarten etwas zu sich zu nehmen. Das Wetter ist freundlich, und so fließen die Getränke reichlich. Eine Staffel ungewöhnlich kleiner Motorradfahrer ist zu sehen, die um den Parcour rasen. Es sind tatsächlich Kinder, wie sich bei einem Interview herausstellt. Der auf der Bühne ist gerade sechs Jahre alt und fährt seit zwei Jahren Motocross. Aus Kelze kommt er, wo ein Motocross-Club seine Heimat hat. Die Kinder dürfen natürlich noch nicht auf öffentlichen Straßen fahren, daher sind viele Anhänger auf den umliegenden Parkplätzen zu sehen.

Zwischendurch zeigt auch ein Profi sein Können, indem er über ein Auto oder einen Holzstapel drüberfährt. Ich bin mal gespannt, wie das Gelände in den nächsten Tagen aussieht 🙂

(Sf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.