POL-KS: Sprengung eines Geldautomaten in Vellmar: Täter flüchten mit schwarzem Audi; Zeugen gesucht

Vellmar (Landkreis Kassel): Am frühen Donnerstagmorgen sprengten bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten in der Holländischen Straße in Vellmar. Ob Geld erbeutet wurde, steht gegenwärtig noch nicht fest. Die Spurensicherung am Tatort dauert derzeit noch an. Anwohner hatten gegen 3:45 Uhr einen lauten Knall aus dem Bereich der Bankfiliale gehört und die Polizei verständigt. Anschließend beobachteten sie mindestens zwei Personen, die in eine schwarzen Audi Limousine stiegen und mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort in Richtung B 7 flüchteten.

Durch die Explosion wurden der Vorraum der Bank sowie der Geldautomat völlig zerstört. Auch an dem Gebäude, in dem niemand wohnt und sich zur Tatzeit keine Personen aufgehalten haben, entstand erheblicher Schaden. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen beläuft sich der Gesamtsachschaden auf rund 300.000 Euro. Die sofort eingeleitete Großfahndung nach den Tätern, die bisherigen Hinweisen nach auf der B 7 in Richtung Norden geflüchtet waren, verlief ohne Erfolg.

Zeugen, die den zuständigen Ermittlern des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo Hinweise auf die flüchtigen Täter oder ihr genutztes Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel. 0561-9100 zu melden.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.