Neues Heft „Naturschutz in Kassel“ vorgestellt

Das Thema „Baum“ steht dieses Jahr im Zentrum der Öffentlichkeitsarbeit des städtischen Umwelt und Gartenamtes – und bildet auch den Schwerpunkt im neuen Heft „Naturschutz in Kassel“ der Unteren Naturschutzbehörde, das jetzt von Stadtbaurat Christof Nolda im Beisein vieler Autorinnen und Autoren präsentiert wurde. „Trotz finanziell und personell knapper Ressourcen eine inhaltlich so hochwertige und optisch ansprechende Broschüre zusammenzustellen, ist nur durch eine engagierte, zum größten Teil ehrenamtliche Mitarbeit vieler Akteure möglich“, sagte der Stadtbaurat im Rahmen der Vorstellung.

Das neue Naturschutzheft dokumentiere unter anderem die Bedeutung von Bäumen für unser Wohlbefinden, mit welchem Aufwand eine Kommune sich dem Erhalt eines gesunden und stabilen Baumbestandes widme oder welchen Einfluss die Klimaveränderung auf die Baumgesundheit habe, so Nolda weiter. Nicht fehlen dürfe natürlich ein Beitrag über das berühmte documenta-Kunstwerk „7000 Eichen“ von Joseph Beuys.

„Der Baum ist ein wichtiger Mitspieler für die Stadtökologie. Im verdichteten Stadtraum spendet er Schatten, sorgt für gute Luft, mindert Schall und gibt Tieren Lebensraum“, erklärte Umweltdezernent Nolda.

Das Heft liefere zudem im Rahmen von Serienbeiträgen Wissenswerts über Artenschutz, Umweltbildung, die Bäume des Jahres 2011 und 2012 und vieles mehr. Neben Autoren aus der Verwaltung konnten auch Verfasser aus dem Naturschutzbeirat, dem Forstamt Wolfhagen und KLIMZUG Nordhessen gewonnen werden, freute sich Nolda abschließend. Redaktionell verantwortlich für das neue Naturschutzheft seien Raimond Wutke, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde, und Dagmar Maaß, Abteilungsleiterin Umweltplanung im städtischen Umwelt- und Gartenamt.

Die mittelweile 11. Ausgabe des Heftes hat einen Umfang von 50 Seiten und ist mit zahlreichen farbigen Abbildungen und Zeichnungen illustriert. Es besteht zu 100% aus Recycling-Papier. Die Auflage beträgt rund 3.500 Stück. Kostenlos erhältlich ist die ganz im klassischen grün gehaltene Broschüre im Umwelt- und Gartenamt, Bosestraße 15, sowie in den kommenden Tagen innerhalb des Rathauses (Stadtbibliothek, Bürgerbüro). Ebenfalls verteilt wird das Heft an Kasseler Schulen sowie an die Ortsbeiräte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.