Glasfaser-Ausbau in Beberbeck und Sababurg abgeschlossen

© NHR

Hofgeismar. Der Ausbau der Breitbandinfrastruktur in den Hofgeismarer Stadtteilen Beberbeck und Sababurg ist abgeschlossen. “Beide Stadtteile sind jetzt mit gigabitfähigen Glasfaseranschlüssen direkt bis ins Haus versorgt”, informiert Landrat Andreas Siebert. Die dafür notwendigen Tiefbautätigkeiten konnten Anfang Dezember 2021 abgeschlossen werden und die Inbetriebnahme durch die beauftragte Firma goetel erfolgte bis Ende 2021. Die Glasfaserversorgung für die beiden Stadtteile erfolgte über das “Weiße-Flecken-Programm” für nicht versorgte Orts- und Stadtteile, für das der Landkreis zusammen mit den betroffenen kreisangehörigen Kommunen Fördermittel beantragt hatte. Siebert: “Für Telekommunikationsunternehmen sind Stadtteile wie Beberbeck oder Sababurg nicht interessant – deswegen konnten wir hier Fördermittel der Europäischen Union, des Bundes und des Landes nutzen”.

Der Anschluss von Beberbeck und Sababurg an das Glasfasernetz stellte eine besondere Herausforderung dar. Es mussten mehrere Kilometer Kabel verlegt werden. Da Beberbeck und Sababurg von schützenswerten Laub- und Mischwaldgebiet umgeben sind und Alleen mit geschütztem Baumbestand vorhanden sind, musste die Trassenplanung und die Bauausführung mit besonderer Vorsicht erfolgen.
“Der Ausbau ist für den Landkreis Kassel und die Stadt Hofgeismar der erste Schritt zum gemeinsamen Ziel, auch alle Außenbereiche im Stadtgebiet Hofgeismar mit Glasfaser zu versorgen,” sind sich der Hofgeismarer Bürgermeister Torben Busse und Landrat Siebert einig.

Oberstes Ziel sei, dass jeder, egal ob privat oder gewerblich, die Möglichkeit erhält, einen schnellen und zeitgemäßen Internetanschluss zu bekommen.
Die Gesamtkosten für die Verlegung der Glasfaser betragen für die beiden Stadtteile 420.000 Euro. In das Projekt flossen 378.000 Euro Fördermitteln von EU, Bund und Land – 42.000 Euro übernahmen die Stadt Hofgeismar und der Landkreis Kassel.

PM: Harald Kühlborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.