Mit mehr Mobilität zum Erfolg

Mit-Mobilitaet-zum-ErfolgDie Hessenligafußballer des KSV Baunatal setzen zum Auftakt im Jahr 2013 auf die Verbesserung ihrer Mobilität.

Zusammen mit dem Kasseler Personal Trainer und Sportpädagogen Oliver Kretschmer von „Health and Performance“ haben Tobias Nebe und Tobias Klöppner ein festes Warm-up gestaltet, dem eine funktionelle Bewegungsmusteranalyse vorausging. Dabei werden lt. Kretschmer bestimmte Bewegungsmuster abgetestet, die Mobilitäts- und Stabilitätsdefizite aufdecken. Korrekturstrategien im Rahmen individueller Trainingspläne, helfen dann den Spielern die Defizite abzubauen und Verletzungen vorzubeugen.

Gar nicht mobil waren die Hessenligafußballer am vergangenen Wochenende. Das Winterwetter verhinderte den Start in das neue Jahr gegen den FC Eddersheim, fehlende Spielpraxis in der Vorbereitung macht es den Trainern zudem schwer etwas über den Leistungsstand ihrer Spieler auszusagen. Eins kann man aber sagen, die Motivation in der Mannschaft ist hoch und so soll am 2.3.2013, 15:00 Uhr, gegen den SV Wehen-Wiesbaden II, immerhin Tabellensechster der Hessenliga, ein erfolgreicher Start gelingen. Ziel der Mannschaft ist die Hessenmeisterschaft und wer die Spieler beim Training beobachtet, weiß dass es diesmal endlich gelingen kann. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion.

Zum Foto: Wieder mit dabei, Martin Wengerek (m.), hier beim Aufwärmen mit Tobias Klöppner(l.) und Oliver Kretschmer (r.)

Beitrag und Foto: Michael Freimuth/KSV Baunatal

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.