Freundschaften sollten gefeiert werden!

© NHR

Wie sehr uns Freunde und Familie in diesem Jahr gefehlt haben, merken wir besonders im Herbst. Die Zeit der Sommerfeste ist unbemerkt an uns vorbeigezogen und viel zu viele Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Soziale Distanz lässt sich weder durch Facetime noch Telefonate überbrücken. Am liebsten würden wir alle Freunde um uns versammeln und endlich mal wieder eine schöne Zeit zusammen verbringen. Aktuell erlaubt das Land Hessen private Zusammenkünfte für kleine Gruppen ohne Einschränkungen; bei größeren Gesellschaften gelten dieselben Regelungen wie für öffentliche Zusammenkünfte. Wer sich also nach seinen Freunden sehnt, sollte umfangreiche Räumlichkeiten, ausreichend Frischluft und ein Hygienekonzept vorweisen. Das klingt komplizierter, als es wirklich ist. Mit etwas Fantasie und guten Ideen können Sie gemeinsam mit Ihren Freunden in wenigen Tagen ein Fest organisieren und Wiedersehen feiern.

Wo und wann?
Sobald Sie einige mögliche Termine festgelegt haben, starten Sie am besten eine digitale Abfrage. Stellen Sie z. B. via Doodle zwei oder drei Termine zur Wahl und schon nach kurzer Zeit haben Sie herausgefunden, an welchem Tag die meisten Ihrer Freunde dabei sein könnten. Nun sollten Sie die Location bestimmen. Wenn Sie eines der Partyzelte auf mietmeile mieten, schlagen Sie gleich drei Fliegen mit einer Klappe: Sie treffen sich in einem privaten Rahmen, sorgen für ausreichend Frischluft und mit der optimalen Größe berücksichtigen Sie den Platzbedarf für den vorgegebenen Mindestabstand. Die Zelte sind in ihrer Form variabel, sodass Sie sogar kleine Gruppen und Einheiten in verschiedenen Bereichen an einen Tisch setzen können. Planen Sie außerdem genügend Raum für das Buffet, Garderobe und Musik und beachten Sie bei der Anfrage die Kosten für Lieferung, Auf- und Abbau.

Catering, Musik & Co
Da die Vorgaben zum Schutz vor Covid-19 aktuell das Tragen einer Maske am Buffet vorsehen und von öffentlichem Gesang abraten, sollte das Rahmenprogramm umso attraktiver sein. Wenn Sie für die kleinen Gäste eine Hüpfburg mieten, machen Sie die Kinder glücklich und geben den Eltern Zeit für sich. Lassen Sie die Hüpfburg erst nach dem Zelt anliefern, so können Sie es in Sichtweite aufstellen und haben die Kinder immer im Blick. Das Zubehör ist inklusive, Sie benötigen lediglich einen 230 V Anschluss. Erfragen Sie im Vorfeld, wie viel Zeit Sie einplanen müssen, bis die Hüpfburg mit ausreichend Luft gefüllt ist. Damit die Kleinen möglichst viel Zeit beim Toben und Hüpfen verbringen können, ist ein Buffet mit Fingerfood und kindgerechten Snacks eine gute Wahl. Auch bei Erwachsenen ist ein unkompliziertes und leicht zugängliches Buffet sehr beliebt. Getränke bestellen Sie am besten auf Kommission, so können Sie original verschlossene Flaschen nach dem Fest zurückbringen und anschließend die tatsächlich ausgeschenkte Menge abrechnen. Die meisten regionalen Einzelhändler punkten mit individuellem Service; sie liefern die Getränke zum Veranstaltungsort und holen das Leergut am folgenden Tag wieder ab.

Parkplätze
Wo werden Ihre Gäste parken? Stehen rund um den Veranstaltungsort genügend Parkplätze zur Verfügung, ist alles in bester Ordnung. Sollten Sie in unmittelbarer Nähe keine Möglichkeiten für das Abstellen der Autos anbieten können, informieren Sie Ihre Gäste über öffentlichen Nahverkehr und eventuelle Verkehrsumleitungen. Falls Freunde und Familie über Nacht bleiben wollen, stellen Sie eine Liste infrage kommender Hotels zusammen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.