Tipps zum Geld sparen beim Umzug

© NHR

Ein Umzug ist, ganz egal ob es von oder nach Nordhessen geht, oder woanders hin, generell ein überaus aufwändiges Unterfangen. Viele Menschen sorgen sich nicht nur, dass Ihr Hab und Gut auf möglichst sichere Art und Weise und ohne Beschädigungen am neuen Wohnort ankommen kann. Auch die Kosten sollen zugleich nicht aus dem Ruder laufen. Weil dies eine nicht unbedingt immer sehr einfach zu meisternde Herausforderung ist, haben wir hier einige wertvolle Tipps zusammengetragen, die Ihnen dabei helfen können, Ihren Umzug möglichst günstig zu halten.

 

Tipp1: So früh wie möglich planen

Einer der wichtigsten Aspekte, um einen Umzug nicht nur stressfrei sondern auch kostengünstig durchzuführen, ist die rechtzeitige und sorgfältige Planung. Wenn man alles bis zum letzten Moment aufschiebt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man unterm Strich draufzahlt. Denn beispielsweise sind Miettransporter, oder Möbelträger im Normalfall immer dann leichter und günstiger anzumieten oder zu engagieren, wenn der Umzugstermin noch zumindest einige Wochen entfernt liegt. Auch die Handhabung bestehender Verträge, und Vergleiche über neue Angebote sind eine Sache, die nicht zuletzt aufgrund der Kündigungsfristen nicht zu spät in Angriff genommen werden sollten. Lassen Sie sich also auf keinen Fall Zeit, wenn es darum geht, den Umzug vorzubereiten.

Tipp 2: Laufende Verträge, Kündigungen und Fixkosten

Noch ein Wort zu den laufenden Verträgen und Fixkosten. Wann muss grundsätzlich Bedenken, das laufende Verträge etwa über Strom und Gas, sowie die Festnetz-Internetverbindung, im Normalfall eine Kündigungsfrist aufweisen. Um zu vermeiden, dass man also Doppelzahlungen tätigen muss, falls man am neuen Wohnort einen neuen Vertrag nutzen möchte oder muss, sollte man die Verträge schon einige Monate im Voraus checken. Grundsätzlich sollte man natürlich auch die Möglichkeit von einem Vertrags-Wechsel im Auge behalten, wenn man den Wohnort ändert. Denn nicht selten ändern sich die Preise je nach Region, und es sind andere Dienstleister auf dem Markt verfügbar, als man von der alten Gegend kennt. Unterm Strich lassen sich so möglicherweise Kosten bei laufenden Verträgen einsparen.

Tipp 3: Richtiger Zeitpunkt des Umzuges

Ein Aspekt des Umzuges, der häufig vergessen wird, ist der genaue Zeitpunkt. Aufgrund der beruflichen Situation entscheiden sich viele für einen Umzug am Wochenende, oder während den Feiertagen. Wenn man an solchen Tagen jedoch auf Möbelpacker, und Transportservice setzen muss, dann zahlt man in der Regel meist drauf. Aus diesem Grund sollte man, wenn man den Umzug möglichst günstig über die Bühne bringen möchte, diesen im Idealfall an einem normalen Arbeitstag durchführen.

Tipp 4: Vielleicht doch mit Profis arbeiten?

Wenn man diese Dinge alle beachtet hat, kann man sich aber immer noch den vierten Punkt ansehen: Hierbei geht es im Grunde darum wie viel Zeit man für diesen eigentlichen Umzug tatsächlich aufbringen wird. Und wie viel Zeit ist einem das eigentlich wert? Man muss in dieser Hinsicht nur bedenken, wie viel die eigene Arbeitskraft pro Stunde einbringt. Wenn man nun darauf angewiesen ist, mit nur wenigen Freunden einen Umzug durchzuführen, so kann dieser mitunter mehrere Tage in Anspruch nehmen. Unbezahlte und anstrengende Stunden umgerechnet, kann es dann unterm Strich doch günstiger kommen, auf einen Profi-Umzugsservice zu setzen. Es empfiehlt sich jedenfalls, diese Rechnung ernsthaft durchzuführen, und die Nutzung eines Profiservice zu erwägen. Nicht zuletzt auch deshalb, wenn man bei diesem eine Schadensversicherung zumeist inkludiert hat.

Fazit: Ihr Umzug muss nicht teuer sein

Einen Umzug sollte möglichst günstig von Statten gehen. Damit das auch für unsere Leser nach Möglichkeit zu sein kann, haben wir diese Tipps zusammengestellt. Wir freuen uns, wenn wir den ein oder anderen Denkanstoß geben konnten, der dabei hilft, einen Umzug möglichst stressfrei und vor allem kostengünstig über die Bühne zu bringen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.