Chorkonzert machte Lust aufs Mitsingen



Werbung

Fotos: Marcus Leitschuh

KASSEL – Kräftig und aus vielen Kehlen wurde in der Elisabethkirche gesungen. Auf dem Programm des Konzertes im Rahmen der Reihe „Im Atem der Zeit“ standen Lieder und Texte zur Advents- und Weihnachtszeit aus dem Kasseler Weihnachtsliederheft.

Der Chor des Diakonissenmutterhauses Kassel und der Chor Cantus Hoof sang unter der Leitung von Brigitte Wettengel bekannte Weisen wie „Tochter Zion“ und „Es ist ein Ros entsprungen“ aus dem Kasseler Weihnachtsliederbuch, aber auch unbekanntere Weisen aus ganz Europa. Martin Forciniti begleitete die Lieder an der großen Bosch-Bornefeld-Orgel und interpretierte solo weitere Werke zur Advents- und Weihnachtszeit. Gabriela Wolff-Eichel vom Verein „Freunde des Stadtmuseums“, der Kooperationspartner dieses Konzerts war, las adventliche und weihnachtliche Texte. Der Verein ist Herausgeber des bunten,
reich bebilderten Sammelbandes mit Lieblingsweihnachtsliedern verschiedener Kasseler Chöre, einem Weihnachtslied der Kasseler Komponistin Luise Greger, weihnachtlichen Texten und weihnachtlichen Rezepten aus Kassel. Veranstalter der Konzertreihe sind die Elisabethkirche und das Kasseler Kulturforum e.V. in Kooperation mit den Kasseler Verlagen Merseburger, PAN und Furore und die Werner Bosch Orgelbau GmbH.

PM/Fotos: Marcus Leitschuh (JH-cj)



Werbung


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.