Ausbau Goethestraße schreitet zügig voran.

Ausbau Goethestraße/Germaniastraße – Änderung der Verkehrsführung

Der Straßenausbau Goethestraße/Germaniastraße schreitet zügig voran. Ab Montag, 18. Juni, wird bis Ende August auch der Kreuzungsbereich Querallee auf der Nordseite der Goethestraße zum Baufeld.

Damit kann die Nordseite der Goethestraße im Abschnitt zwischen Murhardstraße und Reginastraße vorübergehend nicht mehr durchgehend befahren werden. Die beiden Abschnitte rechts und links der Querallee werden als Sackgassen mit Verkehr in beiden Richtungen eingerichtet. Die Parkplätze bleiben aber frei und alle Geschäfte und Adressen sind hier weiterhin gut erreichbar.

Der Abschnitt der Goethestraße zwischen Murhardstraße und Querallee wird über die Murhardstraße von der Friedrich-Ebert-Straße aus erreicht. Die Einbahnstraße in der Murhardstraße ist in dieser Zeit aufgehoben.

Der Abschnitt der Goethestraße zwischen Querallee und Reginastraße kann aus der Olgastraße und der westlichen Goethestraße (aus Richtung „Goethestern“) angefahren werden. Die Zufahrt erfolgt damit vorübergehend entgegen der gewohnten Fahrtrichtung.

Im Übrigen bleibt die Verkehrsführung im Baustellenbereich unverändert. Ab Ende August kann der Verkehr dann wieder durchgängig auf der nördlichen Straßenseite (stadtauswärts) von der Friedrich-Ebert-Straße bis zur Wilhelmshöher Allee fahren. Auch die Querallee ist dann wieder frei. Zu diesem Zeitpunkt soll die Erneuerung von Fahrbahn und Gleisanlagen abgeschlossen sein und die Fertigstellung der Gehwege, Parkplätze und Baumstandorte auf der südlichen Straßenseite beginnen.

Foto: digital cat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.