Sand für die Strände am Bugasee

In der nächsten Woche werden die Strandbereiche des Bugasees mit neuem Quarzsand aufgefüllt. Mit 90 Tonnen Sand werden die zum Teil stark verunreinigten Strandbereiche abgedeckt. Am Strand 4 wird das vorhandene Material ausgebaggert und entsorgt und anschließend mit feinkörnigem gewaschenem Flusskies aufgefüllt. Damit wird eine Idee der jungen Kasseler Forscher Hannah Kramer und Leon Kausch umgesetzt, die beim Landeswettbewerb Jugend forscht mit ihrer Arbeit über den Bugasee den ersten Preis gewonnen hatten. Es soll an dieser Stelle unter anderem erprobt werden, ob die Auffüllung mit Kies eine bessere Selbstreinigung der Oberfläche in Bezug auf Gänsekot hat, ebenso besteht die Hoffnung, dass damit das Sediment besser abgedeckt werden kann und somit die Rückführung von gebundenen Nährstoffen aus dem aufgewirbelten Sediment minimiert werden können. Die Arbeit wird in den Morgen-/Vormittagsstunden erfolgen, um die Störungen für Badegäste möglichst gering zu halten.

Neben dem positiven Effekt für die Badenden, ist diese Maßnahme auch ein Baustein zur Bekämpfung der Blaualgen, wie es aus den Empfehlungen eines limnologischen Gutachtens der Firma Ecoring aus Hardegsen hervorgeht. Die Maßnahme kosten zirka 12.000 Euro.

Das aktuell starke Wachstum der großblättrigen Unterwasserpflanzen dient ebenfalls zur Minimierung der für Menschen gesundheitsschädlichen Blaualgen.

Wie im vergangen Jahr wird es auch dieses Jahr Ende Juli wieder eine Unterwassermahd geben. Gemäht wird in den Bereichen der ausgewiesenen Strände und in Teilbereichen des FKK-Sees, um das Baden im See zu erleichtern.

Wir bitten die Badegäste um Verständnis für die zeitlich begrenzt eintretenden Behinderungen des Badebetriebes durch LKW und Unterwasserpflanzen. Gerne weisen wir auch auf die erneut ausgehängten Verhaltensregeln beim Schwimmen in Naturgewässern hin.

PM: Stadt Kassel (JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.