Ein Besuch in Lipica

Ein Besuch in Lipica

Von Triest einer auch architektonischen überaus interessanten Stadt an der Adria sind es nur wenige Kilometer bis zur slowenischen Grenze und einem der ältesten Gestüte der Welt nach Lipica. Eingebettet in einer herrlichen Natur befindet sich hier die Heimat der in aller Welt berühmten und geschätzten Lipizaner Pferde.

Die Strasse zum Gestüt führt durch mit weissen Holzzäunen eingefriedeten und mit Gräsern und bunten Wiesenblumen bewachsenen Weiden . Friedlich grasende Lipizaner Stuten rupfen die saftigen das Gräser von der Wiese, ab und an vernimmt man ein leises Schnauben der Pferde. Hat man das Gestüt erreicht wählt man zwischen verschiedenen Ticketoptionen.

 

Der Besuch findet obligatorisch mit Führung statt, die Führungen werden in Sprachgruppen zügig durchgeführt ,besonders im Museum und in den Stallungen wünschte man sich etwas mehr Zeit zum Verweilen. So geschieht alles ein wenig im Galopp, allerdings befindet man sich ja auch auf einem Gestüt. Möchte man das Dressurtraining oder die Dressurvorführungen auf Lipica erleben ,sollte man einen Besuch für den Nachmittag einplanen.

Ein Besuch auf Lipica stellt in jedem Falle ein besonderes Erlebnis dar.

Link: Lipica

Text: I.Jacob Fotograf/Video: KH.Jacob

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.