Neuer Kassel Infopoint im Besucherzentrum Wilhelmshöhe

Copyright: Museumslandschaft Hessen-Kassel, Fotograf: Arno Hensmanns

Pünktlich zum Saisonbeginn 2021 wird für die bisher im ICE-Bahnhof beheimatete Tourist Information Wilhelmshöhe eine optimierte Lösung an einem neuen Standort angeboten werden: In Kooperation mit der Museumslandschaft Hessen-Kassel richtet Kassel Marketing im historischen Stationsgebäude der Linie 1 einen touristischen Informationspunkt im Besucherzentrum Wilhelmshöhe ein, indem Gäste zukünftig umfassend mit touristischen Informationen versorgt werden.

„Die neue, gemeinsame Nutzung des Besucherzentrums ist eine erfreuliche Erweiterung unserer Kooperation mit der Museumslandschaft Hessen-Kassel“, sagt hierzu Andreas Bilo, Geschäftsführer der Kassel Marketing GmbH. „Der neue Standort bietet zudem klare Vorteile: Das UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe zieht jedes Jahr rund 800.000 Besucher an, die wir hier viel besser erreichen können als im ICE-Bahnhof. Außerdem ermöglicht das historische Stationsgebäude eine deutlich attraktivere Präsentation unserer Informationsmaterialien – das gilt natürlich auch für die Infos zum Bad Wilhelmshöhe als Heilbad, in dessen Herz sich das Besucherzentrum befindet.“

Ein weiterer Vorteil des gemeinsamen Besucherzentrums ist eine optimale Beratung der Besucher*innen. „Der Umzug viel uns leicht, da wir hier auch einen optimalen Standort für die Gäste der Habichtswaldklinik haben, verbunden mit einem digitalen Informationsangebot.“

Neue digitale Angebote

Kernstück der digitalen Kommunikation wird eine interaktive Stele sein, über die der Gast entsprechend seiner Interessen Informationen zu Veranstaltungen, Ausstellungen, Führungen oder Routenvorschlägen finden kann. Die Stele stellt auch eine Pilotanwendung für ein digitales Informations- und Leitsystem in Kassel dar und bezieht ihre Daten aus einem zentralen „Datenhub“, der künftig von Kassel Marketing gespeist wird.

Neben der digitalen Information wird das Thema Kur in Bad Wilhelmshöhe ausführlich dargestellt, unter Berücksichtigung der historischen Entwicklung seit Ende des 19. Jahrhunderts bis heute.

„Wir freuen uns über die erweiterte Zusammenarbeit im Besucherzentrum Wilhelmshöhe“, kommentiert Prof. Dr. Martin Eberle, Direktor der Museumslandschaft Hessen-Kassel. „Gerade auch durch die neuen digitalen Angebote können wir unseren Service für Gäste nachhaltig optimieren und einen Besuch in Kassel und im Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.“

Im Zuge der Neustrukturierung wird auch die Tourist Information Innenstadt von Kassel Marketing noch einmal aufgewertet. „Die Tourist Information in der Wilhelmsstraße ist unsere zentrale Anlaufstelle für Kassel-Besucher in der Innenstadt“, sagt hierzu Andreas Bilo. „Daher liegt es uns am Herzen, diesen Standort in den kommenden Jahren auszubauen und dabei auch dem geänderten Informationsbedürfnis der Gäste weiter anzupassen, vor allem im digitalen Bereich.“

Das neue gemeinsame Besucherzentrum im Bergpark wird voraussichtlich im kommenden Mai eröffnet.

PM: Stadt Kassel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.