Böllerschutzhauben an städtischen Parkscheinautomaten an Silvester

Zum Schutz vor Vandalismus und trotz Verkaufsverbotes für Böller und anderes Feuerwerk werden zum Jahreswechsel 2020/2021 erneut 300 Parkscheinautomaten in Kassel mit Schutzhauben gesichert.

Grund für die Maßnahme: In Vergangenheit hatten Unbekannte mehrere Parkscheinautomaten mit – mutmaßlich auch illegalen – Feuerwerkskörpern zerstört. An das Münzgeld in den Geräten waren die Täter zwar nicht gelangt, allerdings entstand ein hoher Sachschaden.

Ab Mittwoch, 30. Dezember, werden auch in diesem Jahr beginnend in der Parkgebührenzone II an den Parkscheinautomaten spezielle Stahlplatten montiert. Die Automaten können deswegen nicht genutzt werden, sind aber vor Schäden weitestgehend geschützt. Zwar entstehen der Stadt Kassel hierdurch Kosten und es gehen Parkeinnahmen verloren. Dies ist aber immer noch günstiger als anschließend zerstörte Parkscheinautomaten zu ersetzen.

Ab Montag, 4. Januar, werden die Schutzhauben – beginnend in der Innenstadt – entfernt und die Automaten sind wieder wie gewohnt nutzbar. Neben Kassel gehen auch andere Städte mit diesem Verfahren erfolgreich gegen Sachbeschädigung in der Silvesternacht vor.

Autofahrer, die ihr Fahrzeug über den Jahreswechsel in der Parkgebührenzone II (Mitte, Vorderer Westen und Nordstadt) und in der Parkgebührenzone Zentrum abstellen, brauchen in dieser Zeit keine Parkgebühren zu zahlen. Die Straßenverkehrsbehörde macht allerdings darauf aufmerksam, dass dennoch die Höchstparkdauer zu beachten ist, die auf den jeweiligen Schildern steht. Beim Parken in den Parkgebührenzonen muss daher eine Parkscheibe ins Fahrzeug gelegt werden.

PM: Michael Schwab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.