„Ein sportlich bewegtes Kassel für ALLE“ – Kassel erhält Fördermittel als Modellregion Inklusion

Bürgermeisterin Ilona Friedrich

Kassel erhält in den kommenden zwei Jahren insgesamt 100 000 Euro im Rahmen der Modellregion Inklusion für sein Projekt „Ein sportlich bewegtes Kassel für ALLE“ aus Fördermitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration. Das teilte Bürgermeisterin Ilona Friedrich jetzt mit. Sie ist im Magistrat der Stadt Kassel zuständig für die Themen Bürgerangelegenheiten und Soziales.

Mit dem Geld sollen Maßnahmen zum Abbau noch bestehender Barrieren für Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen erprobt und umgesetzt werden. Die Vereinbarung mit dem Land Hessen sieht vor, dass die gewonnenen Erkenntnisse und Ergebnisse des Modellvorhabens auch in nachhaltige Strukturen umgesetzt werden.

„In den nächsten Monaten wollen wir gemeinsam mit lokalen Partnerschaften und interessierten Akteuren Projekte entwickeln“, kündigte Bürgermeisterin Friedrich an. Die Durchführung des Modellvorhabens erfolge unter Einbeziehung der Verbände und Interessenvertretungen von Menschen in der Modellregion.

Kassel ist eine von zwölf hessischen Städten, die aus diesem Programm unterstützt werden. Grundlage ist der Hessische Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Regionale Vorhaben und Planungen zur Integration von Menschen mit Behinderungen werden dabei ausdrücklich gefördert.

PM: Stadt Kassel (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.