Neue Treppe verbindet Schloss Schönfeld und Märchenteich

Ofizielle Einweihung Treppe Park Schönfeld
©© Michael Schwab/Stadt Kassel

Seit Januar können Besucher des Park Schönfelds sicherer und bequemer als zuvor auf der neu errichteten Treppenanlage vom Schloss Schönfeld zum Märchenteich gelangen.

Die Treppe ist eine der wichtigen fußläufigen Wegeverbindungen zwischen der Bosestraße und Schloss Schönfeld im oberen und den Hauptwegen im unten Teil des Parks. Sie ist zudem eine von neun Stationen des Kasseler Klangpfades und eine Verbindung zur temporären Seebühne des in der gesamten Region beliebten Brüder-Grimm-Festivals.

Die Sanierung war notwendig geworden, da die alte Anlage gravierende Mängel aufwies. Mit den Bauarbeiten wurde im Spätsommer 2018 begonnen. Die etwa 65 Meter lange Treppenanlage wurde komplett abgebaut und durch neue Stufen und Basalt-Pflasterbeläge ersetzt. Die Stellstufen sind aus Beton mit hellem Natursteinvorsatz, damit diese auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut wahrgenommen werden können. Die insgesamt 91 Treppenstufen bieten einen möglichst bequemen und trittsicheren Abstieg. Die Treppe hat jetzt eine gleichmäßige Steigung, eine durchgängige Breite von 1,50 Meter und öffnet sich großzügig zur unteren Parkanlage. Entlang der Treppe wurde ein neuer Handlauf aus Edelstahl gesetzt. Dieser nimmt auch das Klanggitter vom Kasseler Künstler Werner Rediker auf. Somit ist der Klangpfad Park Schönfeld wieder komplett.

PM: Stadt Kassel (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.