Stadt sperrt im Winter Treppe

Wie auch in den vergangenen Jahren wird die Stadt Kassel in diesem Winter einige Treppen im Stadtgebiet aus Sicherheitsgründen sperren. Da die sichere Benutzung der Treppen bei Frost nur durch den Einsatz von erheblichen Mengen Streusalz gewährleistet ist, andererseits das aggressive Salz die Bausubstanz der Treppen angreift, hat man sich vor einigen Jahren zur Sperrung der Treppen entschlossen. Gleichzeitig wird dadurch die Umwelt von erheblichen Mengen Streusalz entlastet.

Die Maßnahmen haben sich bisher bewährt und werden von der Bevölkerung angenommen. Die Umgehung der gesperrten Treppen ist überall auf kurzem Wege möglich, so dass die Beeinträchtigungen der Fußgängerinnen und Fußgänger auf ein Minimum beschränkt bleiben. Die Arbeit zur Sperrung der Treppenanlagen erfolgt sukzessive in der Woche vom 20. bis 24. November 2017.

Folgende Treppen sollen gesperrt werden:
Ochsenallee, neben Hausnummer 5
Eckenstückerweg / Ecke Wolfhager Straße
Kapellenweg bis Brunnenstraße
Marställer Platz / Ecke Wildemannsgasse
Frankfurter Straße 285, neben der Dennhäuser Straße
Fußgängerunterführung Wiener Straße / Ecke Holländische Straße
Treppenanlage Bahnhof Oberzwehren
Siemensstraße – Wolfhager Straße
An der Karlsaue / Ecke Frankfurter Straße
Fußgängerunterführung Platz der Deutschen Einheit: Treppe Ausgang Messeplatz und Treppe Seite B 83
Berliner Brücke – Habichtswalder Straße
Treppe von der Breitscheidstraße zur Kölnischen Straße
Pfannkuchstraße bis Tischbeinstraße
Opferberg an der Kirche
Treppe westlich der Sporthalle Luisenstraße / Ecke Westendstraße
Treppe am Murhardpark zur Grimmwelt

PM: Stadt Kassel (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.