Stadtteilfest Wesertor beginnt

Eröffnung Stadtteilfest Wesertor (Copyright: Stadt Kassel/Bernd Schoelzchen)

Die Pandemie macht erfinderisch: Deswegen findet das traditionelle Stadtteilfest im Wesertor in diesem Jahr als Veranstaltungsreihe statt. Bis Montag, 20. September, gibt es viele kleinere Angebote für Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene und Senioren.
„Es freut uns, dass auch in diesem Jahr in einem angepassten Format das Stadtteilfest im Wesertor stattfinden kann. So können diverse öffentliche Räume, die für Kommunikation und Aufenthalt stehen, erlebt werden. Das vielseitige Programm spiegelt sehr gut den bunten Stadtteil und seine unterschiedlichen Akteure. So etwas auf die Beine zu stellen – trotz Pandemie – geht nur durch viele ehrenamtliche Helfer, denen wir einen großen Dank aussprechen“, so Bürgermeisterin Ilona Friedrich, die zugleich Schirmherrin des Festes ist, und Stadtbaurat Christof Nolda.

Geplant sind an den zwölf Tagen rund 25 Veranstaltungen an verschiedenen Orten im Stadtteil: Vom Wesertorplatz über den Gemeinschaftsgarten am Ostring, im Stadtteilzentrum, im Sodensternpark bis rund um die Grünfläche am Pferdemarkt finden die Angebote vorwiegend im Außenbereich statt, um die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Ehrenamtliche machen Angebote möglich
Möglich wird das Ganze durch das große Engagement von Ehrenamtlichen, Initiativen und Vereinen sowie dem Stadtteilmanagement aus dem Wesertor. Neben Spiel-, Mal-, Kreativ- und Bastelaktionen von Michael Lampe, Sarah Metz, Zirkutopia und Rote Rübe e.V. steuern auch die Aufsuchende Suchthilfe des Diakonischen Werkes, die Evangelische-Freikirchliche Gemeinde am Möncheberg, die Neue Brüderkirche sowie der ACT (Sportverein aus dem Wesertor) und das Kulturzentrum Schlachthof Programmpunkte bei. Auch die Senioren-Residenz Ambiente ist wie in den letzten Jahren mit dabei. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten werden in dem Zeitraum drei Stadtteilführungen von verschiedenen Akteuren angeboten: Christian Klobuczynski, Sarah Metz sowie Frank Schiller.

Kinoabend, Flohmarkt und Weltkindertag
Besondere Highlights sind der geplante Kinoabend am Freitag, 17. September, sowie ein Flohmarkt am Samstag, 18. September, die beide am Pferdemarkt stattfinden sollen. Wer selbst beim Flohmarkt mitmachen möchte, kann sich per Mail an Luise.Ende95@yahoo.de wenden.

Für den Abschluss der Veranstaltungsreihe am Weltkindertag, 20. September, haben sich das Jugendbüro der Stadt Kassel und der Roten Rübe e. V. viele Mitmachaktionen ausgedacht. Für diese und weitere Aktivitäten werden am Pferdemarkt Teile der Kastenalsgasse von Donnerstag, 16. September, ab 11 Uhr bis Montag, 20. September, um 20 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt.
Die Aktionen finden in Kooperation zwischen dem Amt für Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz sowie dem Straßenverkehrs- und Tiefbauamt im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche statt. Finanziell werden die Veranstaltungen durch das Bund-Länder-Programm „Sozialer Zusammenhalt“, das Kulturamt der Stadt Kassel sowie dem Ortsbeirat Wesertor unterstützt.

Das ausführliche Programm gibt es auf www.kassel.de/Wesertor.

Hintergrund: Sozialer Zusammenhalt Wesertor
Der Stadtteil Wesertor befindet sich seit 2007 im Bund-Länder-Programm „Sozialer Zusammenhalt“. 2018 wurde das Programmgebiet um das Pferdemarktquartier erweitert und umfasst seitdem eine Fläche von ca. 116 ha. Ziele des Förderprogramms sind die Verbesserung der Lebens-, Wohn- und Arbeitsbedingungen vor Ort durch städtebauliche Entwicklungs- und Erneuerungsmaßnahmen.

PM: Stadt Kassel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.