Dem “König von Preußen” wird neues Leben eingehaucht

Dem “König von Preußen” wird neues Leben eingehaucht

Das unter Denkmalschutz stehende altbekannte Landgasthaus „König von Preußen“ bekommt eine neue Zukunft. Für die Gemeinde Helsa mit ihren vielen attraktiven Vereinen, besten Ausflugsmöglichkeiten und großen Freizeitangeboten geht nun eine Zeit des Bangens zu Ende.

Seitdem sich der bisherige Betreiber des Gasthauses und des „Preußensaal“ zurückgezogen hat, fehlt es in Helsa an einem großer Saal für Veranstaltungen. Es steht derzeit lediglich das Gemeindehaus mit beschränktem Fassungsvermögen zur Verfügung. Ziel des Vereins ist es das Gasthaus und den angrenzenden „Preußensaal“ zu erwerben damit auch zukünftig wieder größere Veranstaltungen in Helsa möglich sind. Des Weiteren gibt es grünes Licht für ein 15 jährigen Mietvertrag des Preußensaals  durch die Gemeinde.

Nach den nötigen Sanierungsarbeiten im Bereich der sanitären Anlagen, dem Bühnenraum und der Gartenanlage soll der „König von Preußen“ wieder der bekannte Mittelpunkt von Helsa werden. Zusammen mit einer gutbürgerlichen Gastronomie kann dieser ehemalige Landgasthof wieder ein Treffpunkt für Einwohner und eine Herberge für Durchreisende werden, so die Aussage von Jürgen Scholz und Andreas Schlaak, beide Vorsitzende vom neu gegründeten „Verein für Denkmalpflege Helsa i.Gr.“

Der „Verein für Denkmalpflege Helsa i.Gr.“ setzt sich für den Erhalt denkmalgeschützter Gebäude in der Gemeinde Helsa ein, Hauptaugenmerk liegt in der Sanierung rund um das Gasthaus „König von Preußen“ sowie dem „Preußensaal“. Mittlerweile besteht der erst kürzlich gegründete Verein aus über 80 Mitgliedern mit steigender Tendenz so die Angabe von Heike Williges, die sich um den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kümmert.

 

Weitere Informationen finden Sie direkt unter: Koenigvonpreussen-Helsa

 

© 2012 NHR Text: L.Müller Fotograf: H.Jacob

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.