Burgen und Schlösser der GrimmHeimat NordHessen öffnen ihre Tore

© NHR

Saisonstart unter Corona-Auflagen – Stempel sammeln und gewinnen

Die Burgen und Schlösser der GrimmHeimat NordHessen starten am Pfingstwochenende unter strenger Einhaltung der Corona-Auflagen in die Sommersaison. Zugleich ist der beliebte Stempelpass wieder erhältlich, der mit einem attraktiven Gewinnspiel verknüpft ist.

Von der Krukenburg bis zur Burg Herzberg, von der Tannenburg bis Schloss Waldeck sind derzeit 27 der insgesamt 32 historische Anlagen wieder für Besucher geöffnet. Nachdem der traditionelle Saisonstart Ende April ausfallen musste, haben alle Betreiber die notwendigen Hygiene- und Abstandskonzepte umgesetzt, um den Gästen einen erlebnisreichen Besuch zu ermöglichen. 

Vom herrschaftlichen Schloss bis zur geheimnisvollen Kloster– und Burgruine geben die Partner Einblicke in die regionale Geschichte. „Die Burgen und Schlösser sind ein touristisches Aushängeschild für die GrimmHeimat NordHessen. Sie bringen mit ihrem Kultur- und Gastronomieangebot Erlebnisqualität und Wertschöpfung in unsere Region“, erklärt Ute Schulte, Geschäftsführerin in der Regionalmanagement Nordhessen GmbH.

Stempel sammeln und einen Kurzurlaub für zwei Personen gewinnen

Ein Highlight ist auch in diesem Jahr wieder die Stempelaktion der Burgen und Schlösser.  Wer mindestens acht der Anlagen besucht und Stempel gesammelt hat, kann mit etwas Glück einen märchenhaften Kurzurlaub für zwei Personen auf Schloss Landau gewinnen. Einsendeschluss ist Samstag, der 24. April 2021.

„Mit dem Stempelpass der Burgen und Schlösser wollen wir wieder einen zusätzlichen Anreiz für die Besucher schaffen, Nordhessens beeindruckende Burgen- und Schlösserlandschaft zu entdecken“, berichtet Fabian von Berlepsch, Sprecher der Kooperation.

Die Broschüre mit Stempelpass ist bei allen teilnehmenden Partnern, in den Tourist-Informationen Nordhessens sowie unter www.grimmheimat.de erhältlich.

Hintergrund

Die preisgekrönte Burgen & Schlösser-Kooperation wurde 2015 ins Leben gerufen mit dem Ziel, das historische Erbe der Region zu erhalten und touristisch in Wert zu setzen. Die inzwischen 32 teilnehmenden historischen Anlagen spiegeln den Erfolg der mittlerweile fünfjährigen Zusammenarbeit wider. Die Burgen & Schlösser verteilen sich über die gesamte GrimmHeimat NordHessen.

Die allgemeingültigen Abstandsregeln und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes sind während des Besuchs der geöffneten Anlagen verpflichtend, eine begrenzte Besucherzahl ist festgelegt. Weitere Beschränkungen sind direkt bei den Anlagen zu erfragen.

Weitere Informationen unter: www.grimmheimat.de/burgenundschloesser

PM: Regionalmanagement NordHessen GmbH 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.