Wilde Bergwelten und berühmte Gipfel

Neuer NATIONAL GEOGRAPHIC-Bildband „Wilde Alpen“ entführt in magische Bergwelten – auch abseits der bekannten Touristenpfade

Steile Schluchten und schroffe Felsen, blühende Bergwiesen und rauschende Bäche, karge Landschaften und sanfte Täler: Kaum ein anderes Gebirge ist so vielfältig wie die Alpen. NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotograf und Gipfelstürmer Bernd Ritschel hat sich für seinen neuen Bildband auf eine Tour durch sechs Alpenländer begeben und sich dabei auch auf die Suche nach einer nahezu unbekannten und magischen Bergwelt gemacht.

 

In „Wilde Alpen“ zeigt der Bergexperte faszinierende Aufnahmen von unberührten Landschaften und wilder Natur, die es oftmals nur noch fernab der beliebten Touristenziele zu entdecken gibt.

Bernd Ritschel gehört zu den besten Bergfotografen Europas, mehr als 80 Fernreisen führten ihn bis heute in fast alle Gebirge der Welt. Seine besondere Begeisterung gilt jedoch den beinahe vor seiner Haustür liegenden Alpen. Gemeinsam mit dem Alpinjournalisten Tom Dauer ist er für „Wilde Alpen“ durch die sechs Alpenländer Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Slowenien und die Schweiz gereist. Die beiden erfahrenen Bergsteiger nehmen den Leser mit auf eine Reise durch steile Schluchten, einsame Täler, karge Landschaften und liebliche Almwiesen. Rund 200 Fotos zeigen die Sehnsuchtsberge der Deutschen in ihrer natürlichen Vielfalt und ursprünglichen Wildheit: von stillen Bergseen und rauschenden Gebirgsbächen, bis zu berühmten Gipfeln und einsamen Steinlandschaften.

 

Vielleicht erweckt dieser Bildband auch wieder die Lust in Ihnen mal in heimischen Gefilden den Urlaub zu verbringen-wer weiß?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.