Es fällt auf

Meine Kollegen haben bemerkt, dass sich meine Essgewohnheiten verändert haben. Sonst war ich es immer, der sie zum Dönermann oder zum Italiener motiviert hat, nun läuft es langsam aber sicher umgekehrt. Wir haben intensiv über das Ernährungsprogramm gesprochen. So neu wie für mich scheint das alles nicht zu sein, einiges hatten sie wohl schon früher gehört.

Dennoch waren wir heute zum Mittagessen beim Dönermann. Ich dachte mir, Fleisch mit Salat, keine Sauce, keine Pommes, das kann so schlimm nicht sein. Die Bedienung hat vielleicht geguckt. „Seid Ihr Kumpels?“ Mein Kollege bestellte fast das gleiche. Er hat sich dann aber doch zu einer Portion Zaziki überreden lassen.

Sehfahrer

Als Amateurfotograf bewege ich mich oft in den Lebensbereichen anderer Menschen. So interessant das ist, so schwierig ist manchmal die Abgrenzung zwischen Neugier und höflicher Distanz. Durch meine Tätigkeit als freier Journalist versuche ich nun, Bild und Sprache zu einer Einheit zu verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner