Gruß vom Hausarzt

Bei meinem gestrigen Hausarztbesuch überbrachte ich ihm die frohe Botschaft. Er war verständlicherweise begeistert. Endlich hatte sein Reden Früchte getragen. Und was hatte er nicht alles versucht! Jahre um Jahre lag er mir in den Ohren, ich müsse mich mehr bewegen, der rechte Zeigefinger auf der Maus sei bei weitem nicht genug!

Beim Training heute zeigte sich teilweise, dass die Belastung doch ein wenig zu hoch ist. Gerade den Latzug und die Schulterpresse schaffe ich nicht in der eingestellten Kraft und Anzahl Hübe. In Absprache mit Sven habe ich daher das Gewicht etwas reduziert, was die Sache zumindest möglich machte. Mal sehen, wie sich das entwickelt.

Sehfahrer

Als Amateurfotograf bewege ich mich oft in den Lebensbereichen anderer Menschen. So interessant das ist, so schwierig ist manchmal die Abgrenzung zwischen Neugier und höflicher Distanz. Durch meine Tätigkeit als freier Journalist versuche ich nun, Bild und Sprache zu einer Einheit zu verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.