So wie die Meister: Rembrandt und seine Schüler

 

Rembrandt von Rijn (1606-69), dessen Malerei seit den 1630er Jahren hoch im Kurs stand, hatte zeitlebens viele Schüler. Aus allen Teilen des Landes kamen sie. Indem sie dem Meister „über die Schulter schauten“, versuchten sie, seine Arbeitsweise, seinen „Stil“ oder wie man damals sagte seine „Manier“ nachzuahmen, um am Ende das Malerhandwerk ebenso gut zu beherrschen wie der Meister. Aber Malen wie Rembrandt bedeutete vor allem, dessen neuartig subtile Psychologie des Menschen im Bild wiederzugeben – das „Geheimnis Rembrandts“. Um die Unterschiede in Worte zu fassen, muss der Betrachter zuerst das Sehen lernen. Wie immer wird die Diskussion im Anschluss im Haus „mhk kreativ“ bei einer Erfrischung mit Imbiss weiterverfolgt.

 

 

 

Leitung: Dr. Vera Leuschner

Kosten: 10 Euro

Anmeldung bitte von Montag bis Freitag von 9.00 – 15.00 Uhr unter Tel. +49 (05 61) 3 16 80 – 123, oder besucherdienst@museum-kassel.de

Fr. 2. November 2012 / 15.30 Uhr

Museum Schloss Wilhelmshöhe

art salon: So wie die Meister: Rembrandt und seine Schüler

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.