Herzlich willkommen in der Rundsporthalle Baunatal.

Jens-ReinholdHerzlich willkommen in der Rundsporthalle Baunatal.

Ich begrüße dabei besonders unsere Gäste aus Pirna, sowie deren Fans, die beiden Schiedsrichter der Partie und das Kampfgericht. Was für ein Auftakt in das neue Jahr 2013 unserer Mannschaft. Mit einer beeindruckenden Leistung, besonders in der zweiten Halbzeit, haben die Großenritter Jungs das Derby klar für sich entschieden.

Was für eine Kulisse mit vielen Eintracht Fans, die das Team stark unterstützt haben! Danke schön sagte die Mannschaft mit einer tollen Leistung. Zwei Spiele im neuen Jahr und 4:0 Punkte! Das Team um Ralf Horstmann und Florian Ochmann ist auf dem richtigen Weg. Und der Weg in der Rückrunde ist noch sehr lang. Mit dem heutigen Spiel gegen die Eisenbahner aus Pirna steht das zweite Heimspiel des Jahres 2013 auf dem Programm. Und heute werden wir wieder an unsere Leistungsgrenze gehen müssen um zwei Punkte in Baunatal zu behalten. Gegen Pirna haben wir in den letzten Spielen leider immer wieder den Kürzeren gezogen. Heute hat sich die Mannschaft vorgenommen, unbedingt als Sieger vom Feld zu gehen. Damit dies gelingt brauchen wir Sie liebe Zuschauer. Nehmen Sie die Hände und andere Hilfsmittel, unterstützen Sie das Team! Die Mannschaft wird sich bei Ihnen mit bedingungslosem Einsatz und Spielfreude bedanken.

Der Weg…

Wohin führt uns der Weg? Eine Frage welche immer wieder auftaucht und in Handball Kreisen auch diskutiert wird. Wir arbeiten aktuell an der Mannschaft für die nächste Saison. Eine wichtige Personalie ist dabei natürlich die Position des Trainers. Insider, welche nahe am Handball Sport dran sind, wissen welchen Aufwand ein Trainer in Liga drei betreiben muss, um den Ansprüchen einer ehrgeizigen Mannschaft gerecht werden zu können. Eine Person welche Beruf, Familie und das Traineramt ausüben möchte muss viele Dinge berücksichtigen. Aber gemeinsam und mit intelligenten Lösungen kann man daraus eine hoch interessante Aufgabe entwickeln. Ich werde alles daran setzen diese Lösungen gemeinsam mit den entsprechenden Personen zu finden.

Die Mannschaft und das Team ums Team, haben sich inzwischen gefestigt und die Formkurve geht wieder nach oben. In den nächsten drei Wochen werden wir Ihnen dann auch konkrete Informationen liefern können wie sich der Kader für die nächste Saison entwickelt. Sicher ist, dass wir unsere Philosophie weiter verfolgen werden. Mit jungen ehrgeizigen Talenten aus der Region attraktiven Handballsport zu bieten und nach vorne zu entwickeln.

Besonders positiv war dabei auch der Auftritt unserer Nationalmannschaft in Spanien. Im Vorfeld schon als Versager abgestempelt hat der neue Bundestrainer Martin Heuberger ein echtes Team nach Spanien gebracht. Diese Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert und ist erst im Viertelfinale an Spanien gescheitert. Dies ist eine wichtige Entwicklung für unseren Sport Handball.

Wir alle brauchen eine starke Nationalmannschaft mit einer Strahlkraft über ganz Deutschland. Ich bin sicher diese Auftritte und die sehr guten Einschaltquoten haben uns neue Fans gebracht. Nicht nur für die Nationalmannschaft, sondern auch für viele Vereine in Deutschland, egal in welcher Spielklasse. Besonders hoffe ich darauf, dass es der DHB versteht gemeinsam mit den Landesverbänden im Laufe des Jahres 2013 die richtigen strategischen Weichen zu stellen. Dies ist die Grundlage für eine weitere positive Entwicklung des Handballs. Wichtig für alle handelnden

Personen: Der Handball muss dabei im Vordergrund stehen und nicht persönliche oder finanzielle

Interessen. Dies gilt für die große Bühne unserer Sportart und ebenso für die Basis gleichermaßen.

So ich wünsche uns einen spannenden und verletzungsfreien Handball Abend!

Pressetext: Jens Reinhold Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.