Hitzewelle mit kräftigen Gewittern im Anmarsch

© NHR

München, 15.06.2021 – Die erste Hitzewelle rollt auf uns zu: Im ganzen Land werden die Temperaturen einen enormen Sprung nach oben machen und Höchstwerte von mehr als 30 Grad erreichen. Gleichzeitig steigt aber auch die Gefahr von Unwettern, die noch heftiger ausfallen könnten als zuletzt. wetter.com-Meteorologe Paul Heger zeigt in der aktuellen 7-Tage-Wetterprognose, wie sich die Unwettergefahr entwickeln wird. 

Fast 40 Grad: Extreme Hitze flutet Deutschland

„Ab der Wochenmitte wird es verbreitet heiß. Auch an den Küsten steigen die Werte zügig auf 30 Grad und darüber. Werte nahe der 40 Grad-Marke könnten eventuell Richtung Wochenende oder Wochenwechsel im Osten fallen“, so Paul Heger. „Damit einhergeht eine steigende Waldbrandgefahr, die im Nordosten ohnehin schon sehr hoch ist. Hier ist auf jeden Fall Vorsicht geboten.“

Übrigens: Auch die Nächte bringen kaum Abkühlung. Tropennächte mit über 20 Grad sind angesagt. 

Von West nach Ost: Zunehmende Unwettergefahr ab Donnerstag

Bereits ab Donnerstag ziehen im Südwesten und Westen die ersten Gewitter auf, die sich am Freitag verstärken und im weiteren Verlauf über ganz Deutschland ausbreiten. 

„Im Vergleich zu den letzten Gewittern vor ein bis zwei Wochen werden diese zwar schneller ziehen, bringen damit aber wahrscheinlich auch mehr Sturm und teilweise sehr großen Hagel mit sich“, warnt Heger. „Wir werden das in den kommenden Tagen genau beobachten, denn wie es bei der Gewittervorhersage immer der Fall ist, können wir erst recht kurzfristig sagen, welche Regionen am heftigsten betroffen sein werden.“

PM: Wetter.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.