Neue Naturdenkmäler und geschützte Landschaftsbestandteile im Stadtgebiet

StieleicheNeue Naturdenkmäler und geschützte Landschaftsbestandteile im Stadtgebiet Kassel

Für die Naturdenkmäler im Kasseler Stadtgebiet sind jetzt besondere Schutzvorschriften in Kraft getreten. Außerdem dürfen Bäume in den Parkanlagen Tannenwäldchen, Murhardpark, Am Heimbach und Am Lindenberg ab einer gewissen Größe nur noch mit einer Genehmigung der Unteren Naturschutzbehörde gefällt werden. Die Neuregelung umfasst 57 Standorte mit insgesamt 100 Bäumen.

Zu den Kasseler Naturdenkmälern, die im gesamten Stadtgebiet verteilt sind, gehört zum Beispiel die etwa 300 Jahre alte und 17 Meter hohe Stieleiche am Geilebach (Bild). Fotos und Kurzinformationen zu den Naturdenkmälern stehen im interaktiven Stadtplan auf der städtischen Internetseite www.kassel.de/stadtplan/ (Stichwort Naturdenkmale).

Der Magistrat hatte im Dezember zwei neue Verordnungen zum Schutz von Naturbestandteilen beschlossen, um rechtliche Vorgaben umzusetzen. Dabei geht es um Verbote etwa von Beschädigungen der Bäume oder des Anbringens von Plakaten.

Dem Beschluss war eine Überprüfung des Bestandes vorausgegangen: Zusätzliche Naturdenkmäler wurden daraufhin neu aufgenommen, während andere aus diesem Status herausfielen. In der Summe hat sich die Anzahl kaum verändert.

Zum ersten Mal wurden im Stadtgebiet Kassel auch Landschaftsbestandteile unter Schutz gestellt. Ziel ist es, die Schönheit und ökologische Funktion der Parkanlagen Tannenwäldchen, Murhardpark, Am Heimbach und Am Lindenberg dauerhaft für die Bevölkerung zu sichern.

Presezext/Bild : Kassel Presse und Öffentlichkeitsarbeit

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.