Wahlkreis 168 Kassel: Zwölf Kandidaten zur Bundestagswahl am 24. September 2017 zugelassen

Der Kreiswahlausschuss für den Wahlkreis 168 Kassel hat in seiner heutigen Sitzung im Rathaus über die Zulassung der eingereichten Kreiswahlvorschläge entschieden. Wie Kreiswahlleiter Uwe Fricke feststellte, haben sich insgesamt zwölf Personen – neun Kandidaten und drei Kandidatinnen – für ein Direktmandat zur Bundestagswahl am 24. September 2017 beworben.

Alle zwölf Bewerbungen sind vollständig und termingerecht vor Ablauf der Einreichungsfrist am 17. Juli 2017 um 18 Uhr eingegangen. Für die Bundestagswahl wurden folgende Kreiswahlvorschläge im Wahlkreis 168 durch den Kreiswahlausschuss zugelassen:

Wett, Norbert (CDU)
Gremmels, Timon (SPD)
Mijatovic, Boris (GRÜNE)
Felstehausen, Torsten (DIE LINKE)
Mattis, Manfred (AfD)
Nölke, Matthias (FDP)
Geddert, Robin (PIRATEN)
Paul, Helmut (FREIE WÄHLER)
Schuster, Jan (Die PARTEI)
Jacob, Michaela (MLPD)
Holbein, Susanne (Bürgerkandidaten für Gemeinwohl und Volksentscheid)
Gent, Eva-Marie (BÜRGERKANDIDATIN CHARTA für BASISDEMOKRATIE)

Der Wahlkreis 168 umfasst die Städte Kassel und Vellmar sowie die Gemeinden Ahnatal, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Helsa, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal und Söhrewald.

Quelle: Stadt Kassel (JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.