Eichen, Märchen und Kasseler Originale: Kostenlose Führungen auf dem Altstadtfest

Foto© Kassel-Marketing-GmbH „ViKoNauten“

Hat Joseph Beuys seine 7000 Eichen selbst gepflanzt? Was hat Jacob Grimm in Not gebracht? Und warum sollte man sich vor Bunsens Kakodyl in Acht nehmen? All das und noch viel mehr erfährt man auf den kostenfreien Führungen, die im Rahmen des Kasseler Altstadtfests angeboten werden.

„Kassel hat nicht nur eine bewegte Geschichte, sondern steckt auch voller spannender Geschichten“, sagt hierzu Andreas Bilo, Geschäftsführer von Kassel Marketing. „Das Kasseler Altstadtfest ist wie geschaffen dafür, beides auf unterhaltsame Weise lebendig werden zu lassen. Umso mehr freue ich mich, dass wir den Besuchern auch in diesem Jahr wieder zahlreiche kostenfreie Führungen anbieten können – einige davon zum ersten Mal!“

Joseph Beuys und die „Stadtverwaldung“

Neu dabei ist in diesem Jahr der geführte Rundgang „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“: Der in Kassel lebende Künstler Lutz Kirchner nimmt die Teilnehmer mit auf einen unterhaltsamen Spaziergang zu ausgewählten Stationen des gleichnamigen Kunstwerks von Joseph Beuys in der Kasseler Innenstadt. Dessen „Soziale Plastik“ aus Tausenden von Bäumen ist 1982 im Rahmen der documenta 7 entstanden und prägt wie kein anderes documenta-Außenwerk bis heute das Stadtbild.

Doch was ist eigentlich eine „Soziale Plastik“ und was hat Joseph Beuys damit beabsichtigt? Warum steht an jeder der vielen Eichen ein Stein und wie ist der Zustand des ungewöhnlichen Kunstwerks nach fast 40 Jahren? Lutz Kirchner gibt Antworten auf diese und viele weitere Fragen und lädt dazu ein, Beuys und seine weltbekannten documenta-Bäume neu zu entdecken

Grimm-Führungen durch die Altstadt

Die Kasseler Altstadt neu entdecken kann man auch auf den kostenlosen Führungen mit Familie Grimm, die ebenfalls zum ersten Mal angeboten werden: Knapp zehn Jahre lang lebten Jacob und Wilhelm mit Mutter und Geschwistern in der Kasseler Altstadt. Hier arbeiteten sie nicht nur an ihrer weltberühmten Märchensammlung, sondern erlebten auch das Alltagsleben im alten Kassel hautnah. Schlendern Sie auf einem spannenden Rundgang mit Jacob Grimm, seinem als Maler bekannt gewordenen Bruder Ludwig Emil oder Schwester Lotte durch die Gassen der Altstadt und lauschen Sie spannenden Erzählungen und amüsanten Anekdoten.

Wieder dabei: Zeitreisen mit den ViKoNauten

Zu den Highlights des ersten Kasseler Altstadtfests gehörten die skurril-amüsanten Reisen mit der ViKoNauten-Zeitmaschine: An unterschiedlichen Orten im Altstadtquartier luden die Zeitreiseleiter*innen des Kulturvereins VikoNauten e. V. dazu ein, historische Kasseler Persönlichkeiten zu treffen und dabei Geschichte(n) hautnah zu erleben. Ob Bunsen und sein stinkendes Kakodyl, Jacob Grimm in Not oder das stadtbekannte Original „Die Dibbenmüllerin“: Machen Sie sich auch in diesem Jahr wieder gefasst auf haarsträubende, urkomische und nachdenklich stimmende Berichte aus mehreren Jahrhunderten Kasseler Stadtgeschichte. 

Und auch hier geht’s wieder rund

Ebenfalls wieder auf dem Programm steht in diesem Jahr der öffentliche Stadtrundgang „Kassel – Kunst – Kultur“: Die von Kassel Marketing schon seit vielen Jahren angebotene Führung bietet unterhaltsam präsentierte Einblicke in Kunst und Kultur, wobei sich der Rundgang am Altstadtfest-Wochenende erneut auf das Quartier zwischen Druselturm und Brüderkirche konzentriert. Das gilt auch für die Führungen des Kasseler Arbeitskreises „Transformation der Altstadt“, der sich schon seit längerem mit neuen Perspektiven für den alten Kern der documenta-Stadt beschäftigt.

„Auch das vielfältige Führungsangebot macht das Kasseler Altstadtfest zu einer ganz besonderen Veranstaltung“, ist Andreas Bilo sicher. „Denn neben dem ausgelassenen Feiern und Genießen bieten wir den Besuchern damit eine gute Gelegenheit, auf unterhaltsame Weise die vielen Facetten der documenta-Stadt kennenzulernen. Ein Mix, der Spaß macht und auf einzigartige Weise Kultur- und Volksfest miteinander verknüpft.“

Die Führungen und Termine im Überblick:

Rundgang „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“

Samstag & Sonntag, 14 und 17 Uhr

Treffpunkt: Infozelt Kassel Marketing / Märchengasse

 

Grimm-Führungen durch die Altstadt

Samstag & Sonntag, 12, 14 und 16 Uhr

Treffpunkt: Infozelt Kassel Marketing / Märchengasse

 

Öffentlicher Stadtrundgang Kassel – Kunst – Kultur

Freitag, 21. Juni 2019, 16 bis 18 Uhr

Treffpunkt: Tourist Information, Wilhelmsstraße 23

 

Führung durch den Arbeitskreis „Transformation der Altstadt“

Samstag & Sonntag, 11 und 15 Uhr

Treffpunkt: Zisselbrunnen

 

Fahrplan der ViKoNauten-Zeitmaschine (Samstag und Sonntag)

  1. Martinsplatz 2: Bunsens Kakodyl (11 + 15 Uhr)
  2. Oberste Gasse 61: Die Spur der Trümmer (11:30 + 15:30 Uhr)

  3. Druselturm: Thieme reloaded (12 + 16 Uhr)

  4. Entenanger / Stadt Stockholm: Der verfehlte Arschtritt (12.30 + 16.30 Uhr)

  5. Markthalle: Die Dibbenmüllerin (13 + 17 Uhr)

  6. Rondell: Jacob in Not (13.30 + 17.30 Uhr)

 

Weitere Informationen zum Altstadtfest und den Programm-Flyer zum Herunterladen finden Sie im Internet auf www.kasseler-altstadtfest.de.

PM: Kassel Marketing GmbH (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.