3 Tipps zur Sicherheit für jeden Smartphone Nutzer

Pixelbay CC0 Creative Commons

Moderne Handys wurden heute zu besten Assistenten für ihre Nutzer und leider auch zum Hauptzweck für Taschendiebe. Laut der Statistik werden in Deutschland jährlich ca. 100-235 Tausend Handys als gestohlen gemeldet. Darüber hinaus können diese intelligenten Geräte in der U-Bahn, im Café oder einfach im Park vergessen werden. Wir sind von unseren Smartphones so abhängig, dass deren Verlust für uns praktisch das Ende der Welt bedeutet.

Ist die Situation aber wirklich so schrecklich? Hier finden Sie ein paar Tipps, wie man eigene mobilen Geräte mit wichtigen Inhalten schützen kann und wie man im Falle eines Verlustes handeln sollte.

Daten-Backup

Dies wäre sowohl beim Verlieren, als auch bei Funktionsstörungen des Geräts aktuell. Für den Fall, wenn man es gar nicht mehr benutzen kann, müssen alle wichtigen Daten irgendwo anders gespeichert werden. Glücklicherweise erfüllen die meisten Apps und Betriebssysteme diese Aufgabe für Sie.

Um Systemeinstellungen und Anwendungsdaten zu speichern, müssen Sie das integrierte Backup von Daten aktivieren. Gehen Sie auf Android zu Einstellungen, wählen Sie das System, gehen Sie zu erweiterten Einstellungen und klicken Sie auf Backup. Auf iOS ist das Verfahren ähnlich: gehen Sie zu Einstellungen, wählen Sie Ihr Gerät und dann „Backup in iCloud“. Bei Bedarf können Sie andere Dienste verwenden, um Dateien in der Cloud zu speichern.

Gerät Tracking

Jedes Smartphone auf Android oder iOS verfügt über eine integrierte Funktion, mit der Sie den Standort des Geräts über ein Netzwerk oder ein anderes Gerät überwachen können. Nachdem Sie die Funktion aktiviert haben, können Sie den Standort Ihres Smartphones von jedem Gerät aus überwachen, auf dem Sie unter demselben Google- oder Apple-Account angemeldet sind.

Immer mehr Nutzer wählen heute doppeltes Tracking für bessere und direkte Kontrolle. Es gibt einige sicheren Apps für Ihre Android- sowie iOS-Geräte, die sich schnell und effizient zeigen, wenn es zum Orten eines Handys kommt. Mehr darüber finden Sie unter iphoneorten.de.

Sperrbildschirm

Denken Sie an alle Apps und Accounts, Passwörter zu denen auf Ihrem Telefon gespeichert sind. Das einzige, was all diese Konten von einem Fremden trennt, ist der Sperrbildschirm.

Sie sollten sich also einige Schutzmaßnahmen versorgen, ob es sich um eine PIN, einen grafischen Schlüssel, einen Fingerabdruck oder Gesichtserkennung handelt. Die Sperreinstellungen finden Sie unter „Sicherheit und Ort“ auf Android und „Face ID und Passwort“ (oder „Touch ID und Passwort“) auf iOS.

Mit diesen Tipps ist Ihr Smartphone und somit Ihre persönlichen Daten versichert. Merken Sie sich aber, dass man im Falle eines Diebstahls in erster Linie Polizei anrufen sollte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.