So verläuft der Umzug komplett reibungslos

© NHR

Es existieren viele Gründe, die einen Umzug in einen anderen Ort notwendig machen. Statistiken zufolge sind die Hauptgründe der Auszug aus dem Elternhaus zu Beginn der Ausbildung oder des Studiums, der Wechsel des Arbeitsplatzes oder der Zusammenzug mit dem Partner. Falls der Hausstand noch nicht allzu groß geworden ist, lässt sich der Umzug noch mit der Hilfe von Freunden oder Bekannten stemmen. Ältere Menschen, Familien oder Umziehende mit einem größeren Haushalt sollten hingegen einen professionellen Dienstleister engagieren, der den Transport von der alten in die neue Wohnung übernimmt.

 

In den Umzug muss viel Energie und Arbeit gesteckt werden, damit er erfolgreich ist. Im Kern durchläuft er drei Phasen: In der ersten Phase, die wegen der Kündigungsfrist bereits drei Monate vor dem tatsächlichen Umzugstag beginnt, werden die alte Wohnung sowie sämtliche relevante Verträge gekündigt. Parallel sollte Schritt für Schritt mit dem Packen des Hausrats in stabile Kartons und dem Abbau der Möbel begonnen werden. Die zweite Phase, der Tag des Umzugs, ist ausschließlich für den Transport des Hausstands von A nach B reserviert. In der dritten Phase erfolgt die Einrichtung in der neuen Bleibe, die Anmeldung und der Abschluss neuer Verträge.

 

Punkte, die erledigt werden müssen

 

Wer innerhalb Deutschlands umzieht, braucht vielleicht nicht so viele Dinge zu beachten, wie jemand, der ins Ausland zieht, dennoch ist und bleibt der Umzug kompliziert und arbeitsreich. Ist der Umzug ist beschlossene Sache, geht es anschließend darum, ihn möglichst bequem und problemlos über die Bühne zu bringen. Ist also der Mietvertrag der neuen Wohnung unterschrieben, kann bereits mit den ersten Vorbereitungen angefangen werden. 

 

Um möglichst stressfrei umzuziehen, sollte bereits frühzeitig mit dem Packen der Gegenstände, die mitgenommen werden sollen, beginnen. Um diese sicher zu verpacken, sollten die Kartons stabil sein und nicht überladen werden. Für viele ist ein Umzug auch ein willkommener Anlass, um Dinge auszusortieren und zu gucken, was im neuen Zuhause noch gebraucht wird und was nicht. Durch diese Verschlankung des Hausstandes müssen viele Dinge nicht mehr mühsam eingepackt und später wieder ausgepackt werden. Außerdem sollten die Zimmer der neuen Wohnung vorab ausgemessen werden, sodass das Mobiliar und alle Einrichtungsgegenstände nicht dreimal angefasst werden müssen. Gerade, wenn der Umzug in ein städtisches Wohngebiet ansteht, kann es ein Quäntchen an der Waage sein, vor dem alten Zuhause zum Einladen und vor dem neuen Zuhause zum Ausladen einen ausreichend großen Parkplatz zu reservieren.

 

Die Umziehenden sollten sich bereits frühzeitig Gedanken darüber machen, ob sie den Umzug mit Hilfe von Freunden organisieren möchten oder ob es für sie besser ist, einen Profi zu engagieren. Ein Kriterium ist sicherlich die Größe des Hausstands, aber auch das Alter der Umziehenden kann eine Rolle spielen, gerade ältere Menschen sind mit dem Transport von schweren Gegenständen schlichtweg überfordert.

 

Umzüge mit Kindern besser organisieren

 

Für eine Familie, die ein oder mehrere Kinder hat, bedeutet ein Umzug an einen neuen Ort für die Kinder immer einen – teils gravierenden – Einschnitt. Sie verlieren ihre alten Freunde, müssen sich in ein neues Lebensumfeld eingewöhnen und kommen in eine Umgebung, in der sie niemanden kennen. Dennoch gibt es Möglichkeiten, um die Kinder beim Umziehen zu unterstützen, sodass es nicht zu Problemen kommt.

 

Die wohl wichtigsten Punkte liegen in einer Entdeckungstour des neuen Wohnorts und die aktive Einbindung des Kindes in den Vorgang des Umzugs. Außerdem ist es für die Kinder besonders wichtig, dass sie schnell wieder ein eingerichtetes Kinderzimmer haben, weswegen das Kinderzimmer zuerst fertiggestellt werden sollte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.