Es wird wieder getrommelt

_DSC1229Der Klang der „dicken Trommel“, die im Japanischen „Taiko“ heißt, wird am kommenden Samstag, 14. September 2013, in der Kulturmühle Bodenwerder zu hören sein. Die Gruppe Nanami-Daiko aus Nordstemmen, von deren Auftritt in Hannover wir berichteten, spielt ausschließlich eigene Stücke ihres japanischen Lehrers Noboru Tanaka. Der Stil von Tanaka-sensei ist klassisch und traditionell, beim Spielen kraftvoll und athletisch ausgeprägt.

Hintergrund: Die Taiko hat in Japan eine über 2000 Jahre alte Tradition. Anfangs wurde die Taiko nur zu religösen oder kulturellen Zwecken, z. B. im Tempel oder bei Hoffesten eingesetzt. Später wurde sie dann auch zu anderen Zwecken genutzt, z. B. zur Signal- und Alarmgebung bei der Arbeit, oder von den Samurai im Krieg, zur Motivation der eigenen und Abschreckung der gegnerischen Truppen.

Im November wird Nanami-Daiko unter anderem in Hildesheim, Springe, Schweinfurt und Würzburg spielen. Die Termine können Sie auf http://www.nanami-daiko.de/aktuelles einsehen. (Sf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.