Finnisage der Ausstellung „Rote Treppe“ der Künstlerin Oksana Kyzymchuk in Kassel.

Am 28. August 2020 konnte trotz der geltenden Corona-Bestimmungen, die aus der Ukraine stammende Künstlerin Oksana Kyzymchuk ihre Finnisage unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen durchführen.

Etwa 50 Gäste kamen zu der Veranstaltung, der charismatischen und vielseitig talentierten Künstlerin.

Ihre temporäre Galerie in den Räumlichkeiten des Geschäftshaus am Friedrichsplatz 6 in Kassel, war mit 262 m2, einer der zur Zeit größten Kunst-Galerien in Kassel.

Für die Corona-Sicherheit und die entsprechende Anwesenheitsliste engagierte die Künstlerin gemeinsam mit ihren Sponsoren Erich und Erik Kersting, (ehem. Inhaber Sporthaus Kajulä) Sängerin Dorothea Proschko (bekannt u.a. durch ihre Auftritte als „Comedy-Walking-Act“ mit Sängerin Romana Reiff), als sogenannte „Abstandsdame“.
Abgeleitet vom Begriff der Anstandsdame achtete Proschko im Politessen-Kostüm dabei penibel, doch zugleich charmant, dass sich jeder Gast in die Anwesenheitsliste im Eingangsbereich eintrug und beim Eintritt in die Galerieräumlichkeiten eine Mund-Nasenbedeckung korrekt trug.

Mit frischen Blumen wurde vorab jeder Raum liebevoll dekoriert. Elmar von der Malsburg hatte die Blumenkreationen der Künstlerin zur Verfügung gestellt.

Der krönende Abschluss der Veranstaltung, war eine Tombola, bei der die Besucher eine handbemalte und signierte „Auster“ der Künstlerin gewinnen konnten.

Wir konnten Oksana Kyzymchuk am Rande der Finnisage interviewen und wünschen Ihnen nun viel Freude bei dem Interview mit der bezaubernden Künstlerin.

Weiterführende Informationen zu der Künstlerin, erhält man unter:

http://www.oksana-kyzymchuk.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.