Löwen siegen auch in Neu-Isenburg

SpVgg Neu Isenburg – KSV Hessen Kassel 0:2 (0:1)
Löwen siegen auch in Neu-Isenburg
Der nächste „Dreier“ für die Löwen: Am Samstagnachmittag gelang dem KSV Hessen ein 2:0-Erfolg bei der SpVgg Neu-Isenburg. Vor 520 Zuschauern erzielten Sebastian Schmeer (28.) und Luis Allmeroth (86.) die Treffer für die Nordhessen. Ein höherer Sieg war durchaus möglich: Adrian Bravo Sanchez verschoss bereits nach elf Minuten einen Foulelfmeter, dazu wurden weitere gute Gelegenheiten ausgelassen. 

Bei den Löwen blieb der an den Stimmbändern operierte Sergej Evljuskin auf der Bank . Für die erkälteten Jan-Philipp Häuser und Brian Schwechel spielten Luis Allmeroth in der Innenverteidigung und Tim-Philipp Brandner im Mittelfeld. Marco Dawid agierte etwas zurück gezogen ebenfalls im Mittelfeld, Sebastian Schmeer wurde als einzige Spitze nominiert.
Bereits in der elften Minute hätten die Löwen in Führung gehen können, doch Adrian Bravo Sanchez zielte bei einem Foulelfmeter über das Tor. Der KSV blieb dennoch tonangebend und konnte in der 28. Minute zum ersten Mal jubeln: Basti Schmeer erzielte nach einer Flanke von Frederic Brill mit einem Flachschuss ins lange Eck das 1:0. Der KSV spielte überlegen, er erarbeitete sich Chancen, machte es aber oft auch zu kompliziert. Ingmar Merle, Frederic Brill und Sebastian Schmeer hatten noch vor dem Pausenpfiff weitere Gelegenheiten, die Führung nach oben zu schrauben, während bei den Gastgebern alleine Carlos McCrary zuweilen für so etwas wie Torgefahr sorgte.
Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: Beim KSV fehlte die letzte Konsequenz und Zielstrebigkeit im Abschluss. In der 49. Minute verpasste Marco Dawid nach einer Hereingabe von Tim Brandner nur knapp, kurz danach rettete Torwart Lazar Kacarevic gegen Kassels Spieler mit der Nummer 25. Weitere Gelegenheiten verpassten Basti Schmeer, Nael Najjar und Frederic Brill, bevor kurz vor Schluss Luis Allmeroth die etwa 200 Löwen-Fans erlöste: Nach einem Eckball von Bravo Sanchez köpfte der 19-jährige Innenverteidiger den Ball aus etwa 15 Metern zum 2:0 in die Maschen.
Weiter geht es für die Löwen bereits am kommenden Mittwoch, mit dem vierten Auswärtsspiel in Folge beim FC Eddersheim (19 Uhr).

Info: O.Zehe                     Foto: M.Kittner 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.