Bewegende Rede von Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier zum Tod von Dr. Thomas Schäfer

© NHR

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat heute in einer bewegendenden Rede, die per Videoschalte übertragen wurde, zum Tod von Landesfinanzminister Dr. Thomas Schäfer von einer hohen Belastung des Ministers in der Corona-Krise gesprochen, nachdem sein Suizid am gestrigen Tag in zahlreichen Medien publiziert wurde. Die Leiche des Politikers wurde am 28.3.2020 an den Bahngleisen der ICE-Bahnstrecke bei Hochheim gefunden. Dr.Schäfer soll einen Abschiedsbrief hinterlassen haben.

Laut Bouffier müsse davon ausgegangen werden, dass sich Dr. Schäfer große Zukunftssorgen gemacht habe, ob er die riesigen Erwartungen der Bevölkerung erfüllen könne.

Dr. Thomas Schäfer habe bis zuletzt Tag und Nacht daran gearbeitet, diese Krise finanziell und organisatorisch zu bewältigen. Die Herausforderung durch die Corona-Krise erfordere „Besonnenheit und Tatkraft“. Für beides habe Schäfer gestanden. „Gerade ihn hätten wir in einer so schweren Zeit besonders gebraucht“, teilte Bouffier mit. Die Nachricht von seinem Tod habe ihn „völlig unvorbereitet“ getroffen. Bouffier kämpfte während seiner gesamten Rede mit den Tränen und erklärte, dass er geschockt, fassungslos und unendlich traurig sei.

Dr. Thomas Schäfer war seit 2010 Hessens Finanzminister, er galt außerdem nach den Rücktrittsandeutungen von Ministerpräsident Volker Bouffier als aussichtsreicher Kandidat auf dessen Nachfolge. Dr. Schäfer hinterlässt neben seiner Ehefrau und zwei minderjährige Kinder.

 

Das Team des NHR wünscht der Familie und den Hinterbliebenen viel Kraft in dieser schweren Zeit. Herzliches Beileid.

 

Anmerkung der Redaktion:

Wenn Sie selbst depressiv sind oder Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge: www.telefonseelsorge.de

Unter der kostenlosen Hotline: 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie rund um die Uhr professionelle Hilfe und Unterstützung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.