Arbeiten im Bereich der Teichstraße/Loßbergstraße/Heßbergstraße

Kreuzung Teichstraße/Loßbergstraße/Heßbergstraße

Die KVG muss die Absenkungen des Gleises im Verlauf der Teichstraße beseitigen, um hier sowohl für den Straßenbahn- als auch für den KFZ-Verkehr einen verkehrssicheren Zustand herzustellen. Dieser erste Bauabschnitt dauert von Sonntag, 25. März, bis voraussichtlich Samstag 31. März. Im Zuge dieser Arbeiten wird die vorhandene Gleisanlage so angehoben, dass wieder eine niveaugleiche Überquerung möglich wird.

Für den Verkehr ergeben sich folgende Konsequenzen:

Ein Überfahren der Kreuzung in Richtung Bahnhof Wilhelmshöhe bzw. Harleshausen ist wegen des fehlenden Pflasters nicht möglich; aus Richtung Bahnhof Wilhelmshöhe wird der Verkehr über Raabestraße und Dag-Hammarskjöld-Straße umgeleitet.
Aus Richtung Harleshausen muss spätestens an der Zentgrafenstraße nach links oder rechts abgebogen werden. Eine gesonderte Umleitung wird hier nicht ausgeschildert.
Aus Richtung Berliner Brücke kann an der Loßbergstraße ganz normal nach rechts Richtung Harleshausen oder geradeaus in die Teichstraße gefahren werden. Da der Linksabbieger gesperrt ist, wird dieser Verkehr über Dag-Hammarskjöld-Straße und Raabestraße Richtung Bahnhof umgeleitet.

Aus der Teichstraße kann nur nach rechts Richtung Bahnhof Wilhelmshöhe abgebogen werden. Die Gehwege können auch während der Vollsperrung genutzt werden. Es wird aber unter Umständen Einschränkungen bei der Überquerung der Fahrbahnen geben.
Radfahrer können die Sperrungen über Teichstraße, Zentgrafenstraße, Harleshäuser Straße bzw. die umgekehrte Richtung, umfahren.

Ab Ostersamstag ab zirka 18 Uhr kann dieser Abschnitt über die Feiertage wie gewohnt befahren werden. Der zweite Bauabschnitt beginnt dann am 3. April gegen 6 Uhr.

Teichstraße/Loßbergstraße/Heßbergstraße

Wie viele Verkehrsteilnehmer sicherlich schon festgestellt haben, ist in dem Abschnitt zwischen Loßbergstraße (Höhe DRK-Wache) und Raabestraße die Geschwindigkeit auf 30 km/h reduziert. Grund ist die fehlende Griffigkeit des Straßenbelags. Dieser muss im Rahmen einer Gewährleistungsmaßnahme von Dienstag, 3. April, 6 Uhr, bis Montag, 9. April, 6 Uhr, vollständig erneuert werden. Dies hat zur Folge, dass die Loßbergstraße/Heßbergstraße zwischen Bruchstraße und Hessenallee inklusive der Kreuzungsbereiche Loßbergstraße/Zentgrafenstraße und Loßbergstraße/Teichstraße/Heßbergstraße gesperrt werden müssen.

Die Umleitung führt in beiden Richtungen über die Ahnatalstraße/Rasenallee/Tulpenallee/ Wilhelmshöher Allee. Eine entsprechende Hinweisbeschilderung wird aufgestellt. Die Gehwege können auch während der Vollsperrung genutzt werden. Es wird aber Einschränkungen bei der Überquerung der Fahrbahnen geben. Radfahrer können die Sperrung über Teichstraße, Zentgrafenstraße, Harleshäuser Straße bzw. die umgekehrte Richtung, umfahren.

Es ist vorgesehen, bis Montag, 9. April, die Fahrbahnmarkierungen weitestgehend wiederherzustellen. Aufgrund der Menge der Markierungen kann es aber unter Umständen bis zum Ende der Woche immer wieder zu Einschränkungen einzelner Fahrbeziehungen aufgrund von Markierungsarbeiten kommen.

Die Straßenverkehrsbehörde rechnet mit erheblichen Behinderungen und bittet insbesondere die ortskundigen Verkehrsteilnehmer den Bereich weiträumig zu umfahren.

PM: Stadt KIassel (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.