Dating: Wie verbessern sich die Erfolgschancen?

Online wie offline sind in Deutschland Millionen Menschen auf der Suche nach dem passenden Partner. Je nach dem, wie lange dieser Zustand schon anhält, können Frustration und Verzweiflung zu einem Umdenken in der eigenen Strategie führen. Doch wie ist es möglich, die Erfolgschancen effektiv zu steigern? Wir werfen einen Blick auf die besten Optionen, die bei den verschiedenen Formen des modernen Datings eine Rolle spielen.

Das Dating im Internet

In den vergangenen Jahren ist die Bedeutung des Online-Datings kontinuierlich gestiegen. Dies lässt sich bereits an den wirtschaftlichen Kennzahlen festmachen, welche die Vertreter der Branche in diesen Tagen vorweisen können. Sie waren dazu in der Lage, ihre Umsätze dauerhaft zu steigern und immer neue Mitglieder auf ihre Seiten zu locken. Vielen Singles wird dabei klar, dass allein die Registrierung noch nicht ausreicht, um das ersehnte Date oder gar den Partner fürs Leben zu finden. Wir werfen deshalb einen Blick auf wichtige Tipps, die es in der Welt des digitalen Datings zu beachten gilt.

Profile sind entscheidend

Im echten Leben haben wir die Möglichkeit, unseren ersten Eindruck selbst genau zu bestimmen. Neben Kleidung, Frisur und Geruch trägt unser gesamtes Auftreten dazu bei, dass uns unser Gegenüber genau einschätzen kann. Im Internet ersetzt das eigene Profil diese ersten Eindrücke. Wer sich nicht dazu durchringen kann, dort einige Informationen von sich preiszugeben, der bleibt für andere Kontakte ein leeres Blatt. Die fehlende Möglichkeit, den anderen genau einzuschätzen, führt dabei häufig zu einer starken Skepsis. So ist es sehr wahrscheinlich, dass die Zahl der Treffen sinkt und mit ihr auch die Wahrscheinlichkeit, den lang ersehnten Partner zu finden.

Einige Singlebörsen bieten ihren Mitgliedern bereits bei der Anmeldung wichtige Tipps, die für die Gestaltung eines attraktiven Profils dienlich sein können. Dafür ist es zunächst wichtig, einige authentische und attraktive Fotos auf der Seite hochzuladen. Ein vermeintlich zu geringes Selbstvertrauen darf hier keine Ausrede sein, um das Profil unbestückt zu lassen. Denn tatsächlich können selbst besonders ausführliche schriftliche Informationen die optische Information nicht ersetzen. Umso wichtiger ist es, sich bereits für diesen Schritt ausreichend Zeit zu nehmen.

Gleichsam mangelt es nicht an Möglichkeiten, um sich einen Eindruck von der Arbeit anderer Singles zu machen. Deren Profile sind auf vielen Plattformen nach der Registrierung einsehbar. So lässt sich erkennen, auf was auch im persönlichen Fall geachtet werden sollte, um einen attraktiven Eindruck zu erwecken.

Passende Plattformen für jede Altersgruppe

Zudem stellt sich die Frage, welche Plattform nun überhaupt die richtige für die persönliche Anmeldung ist. Die verschiedenen Unternehmen der Branche konzentrierten sich in den letzten Jahren auf unterschiedliche Zielgruppen, um sich selbst nicht zu sehr in die Quere zu kommen. Dadurch ist es inzwischen für Singles möglich, ihre persönliche Lebenssituation und den Grund der Anmeldung auf die Wahl der Seite abzustimmen.

Die Dating-App Tinder, auf der es nicht primär darum geht, den perfekten Partner fürs Leben zu finden, kann hier als prominentes Beispiel genannt werden. Für Personen im gehobenen Lebensalter, die auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung sind, bleiben die Chancen auf eine erfolgreiche Vermittlung dort gering. Für alle ab 40 ist die Partnersuche im Internet auf anderen Portalen leichter möglich. Eine Übersicht über die verschiedenen Vor- und Nachteile der einzelnen Seiten ist hier zu finden.

In der Praxis gibt es sehr wichtige Kriterien, die bei der Wahl der Plattform eine Rolle spielen sollten. Einerseits sind dies die finanziellen Ansprüche des Anbieters. Zumeist wird nur ein kleiner Teil der Funktionen kostenlos zur Verfügung gestellt. Um alle Features nutzen zu können, ist in der Regel ein kostenpflichtiges Abo erforderlich. Weiterhin spielt hierbei die Verteilung der Geschlechter auf der Plattform eine wichtige Rolle, die besonders für Männer zu einer Schwierigkeit werden kann. Diese sind häufiger auf den namhaften Portalen vertreten. Während dies die Auswahl auf weiblicher Seite erfreulich steigert, verstärkt dies die Konkurrenz auf männlicher Seite. Gelingt es einem Portal, hier ein ausgeglichenes Verhältnis zu erreichen, so spricht auch dies für die ersehnte Qualität der Seite.

Eine Chance für Schüchterne?

Doch ist nun die Welt des Online-Datings tatsächlich eine Chance für Schüchterne, die sich nie trauen würden, eine andere Person in der Öffentlichkeit anzusprechen? Tatsächlich profitiert diese Zielgruppe enorm von den Möglichkeiten, die sich in der digitalen Welt bieten. Für sie erleichtert sich der Weg zu neuen Kontakten, die ganz unkompliziert aus der Distanz geknüpft werden können. Das Date selbst, welches von vielen schüchternen Menschen als Drucksituation empfunden wird, verlagert die bisherige Verbindung derweil in die reale Welt und kann dadurch zu einem wahren Knackpunkt werden.

Zudem bleibt zu erkennen, dass sich die bekannten Seiten bei Weitem nicht nur an zurückhaltende Persönlichkeiten richten. Die Praxis macht deutlich, dass dort viele offensive Werbungsversuche ihren Platz gefunden haben. Denn eine breit gefächerte Zielgruppe weiß inzwischen die Chance zu schätzen, eine größere Personengruppe kennenlernen zu können.

Suchen ohne Druck

Für die berühmten Dauersingles ist es auch im World Wide Web entscheidend, sich selbst nicht zum Leidtragenden der persönlichen Situation zu stilisieren. Denn auf diese Weise wächst schnell der Druck, welcher auf der Suche lastet und der abschreckend auf andere Personen wirken kann. Wichtiger ist es, die Anmeldung als eine unverbindliche Chance zu verstehen, die nun ergriffen werden kann. Dadurch kann ein entspannter Blick auf die Lage der Dinge gerichtet werden, um die lockeren ersten Kontakte nicht zu kritisch zu bewerten. Dies verhindert einen leicht verzweifelten Eindruck, der bei der Suche nach dem passenden Partner nicht stimulierend auf die persönlichen Chancen einwirkt, sondern zumeist das Gegenteil bewirken kann.

Das Offline-Dating in der Region

Ein viel stärkerer regionaler Bezug ist nach wie vor dem klassischen Dating zu eigen. Während das Internet in den vergangenen Jahren die Welt des Datings im digitalen Bereich völlig neu aufbaute, spielen dort nach wie vor Routinen eine Rolle, die sich in den vergangenen Jahrhunderten einbürgerten. Da die Unsicherheiten bei dem Weg durch das öffentliche Leben oft umso größer sind, lohnt es sich, einen genauen Blick auf die Tipps zu werfen, die sich dort erfolgreich in die Tat umsetzen lassen.

Neue Chancen schaffen

Im World Wide Web ist das eigene Profil während der Registrierung rund um die Uhr zu finden. Zu jeder Zeit besteht damit zumindest die theoretische Chance, angeschrieben zu werden und den passenden Partner zu finden. Das klassische Dating macht es zunächst erforderlich, diese Chance selbst zu schaffen. Für diesen Zweck ist es wichtig, öffentliche Events wahrzunehmen und sich dort zu präsentieren. Was auf den ersten Blick selbstverständlich scheint, wird häufig von zurückhaltenden Personen vernachlässigt, die den gemütlichen Abend in den eigenen vier Wänden mehr zu schätzen wissen.

In der Region mangelt es nicht an passenden Treffpunkten, an denen ein geselliger Abend mit Freunden verbracht werden kann. Szene-Kneipen werden zu einem Treffpunkt für die jüngere Generation. Weiterhin mangelt es nicht an Clubs in der Gegend, die unterschiedliche Zielgruppen für sich zu begeistern wissen. Die lockere Atmosphäre, die in diesen Lokalitäten wahrgenommen werden kann, macht es in der Praxis sehr viel leichter, miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Grundlage der Partnersuche sind damit diese öffentlichen Begegnungen, die es in möglichst großer Zahl und ohne jede Verbissenheit in den Alltag zu integrieren gilt.

Am eigenen Auftreten arbeiten

Wer sich über die Bedeutung eines attraktiven Dating-Profils im Klaren ist, sollte diese Ansicht auch auf das eigene Auftreten übertragen können. Denn auch hier geht es darum, die Wahrnehmung des Gegenübers positiv ausfallen zu lassen. In den vergangenen Jahrzehnten wurden schon verschiedene Studien durchgeführt, die es sich zum Ziel gesetzt hatten, die Bedeutung des ersten Eindrucks klar und eindeutig festzustellen. Daraus ergaben sich verschiedene Zeitangaben, in denen wir unser Bild von unserem Gegenüber vermeintlich vervollständigen. Während es kaum möglich ist, den exakt zutreffenden Zeitraum anzugeben, kann daraus doch die besonders große Bedeutung der ersten Minuten abgeleitet werden, die nicht geleugnet werden kann.

Auch aus diesem Grund ist die konsequente Arbeit am eigenen Auftreten in praktisch jedem Ratgeber zu finden, der sich detailliert mit dem Thema befasst. Immer wieder findet sich dabei die männliche Aufgabe, das eigene Selbstvertrauen zu steigern und damit Eindruck zu machen. Doch tatsächlich ließen sich diese Hinweise wohl noch weiter herunterbrechen, um genaue Eindrücke zu schaffen. Ein allgemein gepflegtes Äußeres, welches nach außen zeigt, dass die eigene Person wertgeschätzt wird, dürfte mit Abstand die wichtigste Rolle spielen. Darüber, ob die nach außen zur Schau gestellte finanzielle Potenz ebenfalls einen solchen Einfluss an den Tag legt, wird noch immer heiß diskutiert.

An dieser Stelle kann es helfen, einen ehrlichen Freundeskreis auf der eigenen Seite zu haben, der dazu in der Lage ist, kritische Punkte ehrlich anzusprechen. Dies gilt zum Beispiel für die zusätzlichen Pfunde, die sich in den letzten Jahren angesammelt haben, die einer Beziehung im Weg stehen könnten. Eine solche Wahrheit mag nicht immer angenehm sein, doch sie ist doch der beste Ausgangspunkt, um auf einen Weg der Besserung zu kommen, der allein durch die eigene Wahrnehmung nicht immer erreicht werden kann.

Der Flirt will geübt sein

Nach dem ersten Eindruck spielt der Flirt selbst eine wichtige Rolle. Das besonders spielerische, das den Unterhaltungen zu eigen ist, scheint nicht jedem Menschen in die Wiege gelegt worden zu sein. In manchen Fällen hilft deshalb nur die häufige Übung, um beflissener in den Aktionen zu werden und die eine oder andere pikante Pointe unterzubringen, ohne dabei zu einem Zeitpunkt komisch zu wirken.

Um dieses besondere Wechselspiel gut beherrschen zu können, darf wiederum der Druck in der eigenen Situation nicht zu groß sein. Wer selbst vor allem mit einem Gefühl der Verzweiflung über die eigene Lage nachdenkt, wird nicht zu einer solchen Interaktion in der Lage sein. Aus diesem Grund lohnt es sich auch an dieser Stelle, zunächst an den Grundlagen zu arbeiten, um dann im Flirt zu überzeugen. Wer sich selbst mit dem Leben als Single anfreunden konnte, ohne dies zum dauerhaften Ziel der eigenen Existenz zu machen, der wird mit der notwendigen Leichtigkeit in eine solche Begegnung gehen können.

Das Geschäft mit den Ratschlägen

Dass die Welt des Datings in den vergangenen Jahren zu einem wirtschaftlich sehr erfolgreichen Gebiet geworden ist, zeigt sich nicht nur bei einem Blick auf die Plattformen selbst. Inzwischen gibt es im World Wide Web eine Vielzahl an Gurus, die sich selbst auf die Fahnen geschrieben haben, mit den richtigen Tricks für ein reibungsloses Kennenlernen sorgen zu können. Diese werden wiederum in teure Online-Kurse verpackt, die dann von verzweifelten Singles heruntergeladen werden können. Aufgrund des vermeintlich lohnenden Strohhalms, der dort angeboten wird, sind viele Suchende dazu bereit, viel Geld in die Hand zu nehmen, um sich damit in den Besitz der vermeintlichen Patentrezepte zu bringen.

Die reflektierte Betrachtung muss am Ende zeigen, ob der Kauf solcher Produkte tatsächlich der richtige Weg ist, um sich den Wunsch einer erfüllenden Beziehung zu vereinfachen. Vielleicht reicht es bereits aus, mit mehr Entschlossenheit aufzutreten und die eine oder andere Unterhaltung nicht zu scheuen. Dann lassen sich bisweilen die dreistelligen Summen sparen, die für die Kurse im Internet aufgerufen werden.

Blickt man auf die Geschichten glücklicher Paare, so ist es immer wieder der einfache Zufall, welcher zum Ausgangspunkt der Liebesgeschichte wurde, die anfänglich noch nicht abzusehen war. Wer den Zufall forcieren möchte, kann durch die modernen Plattformen im Internet die eigene Präsenz in der Szene der Singles erhöhen. Auf der anderen Seite ist es möglich, mit offenen Augen durch den Alltag zu gehen, um auch dort die sich bietenden Möglichkeiten zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.