Frühlingsgefühle – Zusammen in die schönste Jahreszeit

© NHR

Er ist endlich da! Nach transformierenden und immer noch anhaltend unbequemen Zeiten hätte der Frühling nicht dringlicher herbeigesehnt werden können. Liebliches Vogelgezwitscher, aufgehende Blumenknospen, saftig grüne Baumkronen und süße Gerüche von Gräsern und Wiesen betören die Sinne des Menschen in der Jahreszeit, die ganz im Zeichen romantischer Begegnungen steht. Der Frühling steht für das Öffnen der Herzen und das Entstehen frischer Zweisamkeit. Intimität und Zuneigung werden in dieser Jahreszeit nur zu gern ausgelebt und neu erkundet. Die Anzahl der Singles in Deutschland beläuft sich auf etwa 16,8 Millionen. Das ist keine kleine Summe. Unter diesen fast 17 Millionen Frauen, Männern und sich geschlechtlich dazwischen und jenseits davon positionierenden Menschen gibt es sicher viele Herzen, die bereit sind, sich einer neuen Romanze zu öffnen – die sich dann auch gerne in eine feste Partnerschaft entwickeln darf.

Gemeinsam in den Frühling

Im digitalen Zeitalter ist das Finden romantischer Partner und Partnerinnen im Internet nicht nur keine Seltenheit mehr, sondern gang und gäbe. Fast die Hälfte aller Paare lernen sich mittlerweile online kennen. Ein beliebtes Dating-Tool dafür ist die Singlebörse. Kostenlos und unverbindlich – so bewerben viele online Singlebörsen ihren Service. In vielen Fällen ist das auch der Fall. In anderen Fällen ist lediglich die Anmeldung bei der Singlebörse kostenlos und das Nutzen der eigentlichen digitalen Dienstleistung mit weiteren Kosten verbunden. Wer sich also gratis auf die Suche nach dem “perfect Match” im Internet begeben will, prüft besser vor der Anmeldung, ob das Nutzen der gewählten online Singlebörse kostenlos ist.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, seine neue Flamme kennenzulernen. Mal wird man dem neuen Liebespartner oder der neuen Liebespartnerin im sich überschneidenden Freundeskreis vorgestellt. Mal verbringt man ungeplant etwas Zeit zusammen beim Warten auf den Bus und lernt sich so kennen. Und mal erlebt man eine aufregende Partynacht zusammen und will sich unbedingt wieder sehen. Diese Beispiele sind nicht realitätsfern und passieren tagtäglich, doch den Standardfall beschreiben sie nicht mehr. Mag es früher so gewesen sein, dass langjährige Beziehungen und feste Partnerschaften sich im analogen Raum entwickelt haben, ist es mit dem Aufkommen des Internets kein Novum mehr, dass potenzielle Paare im virtuellen Raum aufeinandertreffen und entweder gleich ein erstes Date ausmachen oder aber Momentum kreieren und erstmal online chatten, bevor sie ihre Fühler weiter in der der realen Welt ausfahren.

Singlebörse – pragmatisch und romantisch

Eine Singlebörse ist eine hervorragende Lösung, um mit wenig Zeitaufwand einen Partner oder eine Partnerin zu finden, der oder die den eigenen Interessen entspricht und eine gemeinsame Vorstellung einer funktionierenden Partnerschaft teilt. Die online Singlebörse – kostenlos – ist sozusagen die Weiterentwicklung der analogen Singlebörse. Der Generation der Ü40er mögen analoge Partnerbörsen noch ein Begriff sein. Zu diesen ist man hingegangen und hat seine persönlichen Informationen angegebene. Die Partnerbörse hat diese zu ihrem Verzeichnis an alleinstehenden Personen hinzugefügt und gleichzeitig nach einem potentiellen Partner oder einer potentiellen Partnerin gesucht. Dann konnte man sich treffen, kennenlernen und im besten Fall gemeinsam einen Weg gehen.

Eine online Singlebörse spart einem den Zwischenschritt, sich extra mit einer weiteren Person in Kontakt zu setzen. Manchen Menschen ist dieser Schritt ohnehin sehr unangenehm. Verständlich, denn es ist ein verletzliches, intimes und vor allem persönliches Thema, was nur einen selbst etwas angeht. Die zahlreichen Singlebörsen im Internet schaffen hier also Abhilfe. Mit wenigen Klicks und der relativ zügig erledigten Eingabe der persönlichen Informationen, Interessen und Wünschen sowie dem Hochladen eines Bilds ist man in der digitalen Singlebörse registriert. Dann darf das Kennenlernen, Beschnuppern und Flirten losgehen.

Das Schöne hierbei ist, dass persönliche Grenzen in einer virtuellen Singlebörse vergleichsweise stärker respektiert werden als etwa beim Kennenlernen auf der Straße. Die Beweggründe für das Registrieren bei einer Singlebörse sind klar. Ein Nein ist ein Nein und beide Parteien ziehen unkommentiert und friedlich weiter. Klingt pragmatisch, ist es auch – auf der einen Seite. Gleichzeitig spart es Zeit und wertvolle Energie, die in das Kennenlernen der Personen gesteckt wird, die einem wirklich zusagen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.