Geld sparen beim Einkauf der Weihnachtsgeschenke

Geld sparen beim Einkauf der Weihnachtsgeschenke
© NHR

Überall funkeln wieder die Lichter, die Weihnachtsmärkt laden zum Bummeln und Schlemmen ein und in den Läden tummeln sich die Menschen auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für die Liebsten. Doch in Zeiten steigender Kosten für Energie und Lebensmittel heißt es in diesem Jahr für viele: Sparen. Auch bei den Weihnachtsgeschenken wird in diesem Jahr gespart. Mit einigen Tricks können Sie Ihren Liebsten auch einige größere Wünsche erfüllen. Mit unseren vier Tipps sparen Sie beim Einkauf der Weihnachtsgeschenke.

Sparen mit Online Shopping

Die erste Möglichkeit, um beim Einkauf Geld zu sparen, ist das Online-Shopping. Freilich können Sie das bei einem Bummel über den Märchenweihnachtsmarkt in Kassel, auf dem jeden Tag ein Türchen des Adventskalenders geöffnet wird, nicht machen, aber das Stöbern im Internet lohnt sich. Im Internethandel ist die Auswahl riesig. Hier findet fast jeder ein passendes Geschenk für Weihnachten. Das Beste daran ist, dass man die Angebote und Preise direkt miteinander vergleichen kann. Durch die vielen Vergleichsmöglichkeiten auf Marktplätzen wie Google Shopping finden Sie immer das beste Angebot zum günstigsten Preis.

Außerdem können Online-Händler die Produkte meist günstiger als der stationäre Handel anbieten. Viele locken zusätzlich mit Rabattaktionen und Gutscheinen. Und dann sind da noch die vielen Second-Hand-Shops und Marktplätze, auf denen Privatleute nicht mehr benötigte Dinge zum Kauf anbieten. Es sich nach dem Weihnachtsmarkt und dem Einkaufsbummel in der Stadt noch einmal auf der Couch gemütlich zu machen und online Weihnachtsgeschenke zu bestellen, lohnt sich allemal.

Gutscheine für echte Ersparnisse beim Einkauf

Der zweite Spartipp für preisgünstige Weihnachtsgeschenke sind Gutscheine. Gutscheine gibt es sowohl im stationären Handel als auch in Online-Shops. Es gibt Gutscheine für Neukunden, besondere Gutscheine für Stammkunden oder sogar Gutscheine für kostenlose Produkte und Probeartikel. Wer nicht in den einzelnen Shops nach Gutscheinen suchen möchte, hat mit Gutscheinportalen die Möglichkeit, viele verschiedene Gutscheine für unterschiedliche Shops und Produkte zu finden. Hier gibt Gutscheine für Konzertkarten, einen Gorillas Gutschein zum Sparen beim Online-Shopping oder auch Gutscheine für Restaurants und Lieferdienste.

Punkte sammeln mit Cashback

Eine weitere ganz einfache Art, beim Kaufen der Weihnachtsgeschenke zu sparen, ist das Sammeln von Punkten. Das Cashback-System wird in vielen Läden angeboten. Mit jedem Einkauf sammeln Sie Cashback-Punkte, die sie später einlösen können. Ob ein Parfüm für die Frau, eine neue Handyhülle für den Opa oder ein Spielzeug für die Kinder – mit Cashback-Punkten sparen Sie schnell ein paar Euros.

Coupons für günstige Weihnachtsgeschenke

Nicht zuletzt hat auch das Couponing, was man vor allem aus den USA kennt, in Deutschland Einzug gehalten. Die Coupons sind Wertgutscheine, die es in gedruckter Form in Werbeblättern von Märkten oder in der Tageszeitung gibt. Aber es gibt auch viele Coupons in Form von QR-Codes und Barcodes, die man online finden kann. Dafür haben viele Einzelhändler Apps, mit denen man die Coupons gleich direkt digital an der Kasse einlösen kann. Auf speziellen Internetportalen gibt es ganze Coupon-Sammlungen, aus denen man sich einzelne Coupons heraussuchen kann.

Coupons sind meist Rabattgutscheine, die man bei Einkauf im Einzelhandel einlösen kann. Prozente, feste Euroangaben oder auch die beliebten Coupons, mit denen man beim Kauf eines Produktes noch eins Gratis dazubekommt, lassen das Sparerherz höherschlagen.

 

NHR

NHR

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner