Ahnatal (Landkreis Kassel): Unbekannte rauben Handy und Portemonnaie eines 18-Jährigen: Polizei sucht Zeugen

Ahnatal (Landkreis Kassel): Unbekannte rauben Handy und Portemonnaie eines 18-Jährigen: Polizei sucht Zeugen

Am späten Samstagabend beraubten zwei bislang unbekannte junge Männer einen 18-Jährigen, der im Ahnataler Ortsteil Weimar vom dortigen Bahnhof auf dem Heimweg war. Sie erbeuteten sein Handy sowie Portemonnaie und flüchteten, nachdem sie ihn auch noch geschlagen hatten, vom Tatort in der Wilhelmsthaler Straße in die Straße Am Siebenborn. Nun bittet die Kasseler Polizei Zeugen, die Hinweise auf die beiden Täter geben können, sich bei der Polizei zu melden.

Wie das Opfer gegenüber den am Tatort eingesetzten Beamten berichtet, ereignete sich der Überfall gegen 23:30 Uhr. Zu dieser Zeit sei der 18-Jährige aus der Regio Tram am Bahnhof in Weimar ausgestiegen und habe sich auf dem Heimweg begeben. In der Wilhelmsthaler Straße, kurz hinter der Einmündung Am Siebenborn, sei der junge Mann von zwei bislang Unbekannten plötzlich und unvermittelt von hinten angegriffen worden. Während ein Täter ihn in Schach hielt und bedrohte, stand der zweite sichernd daneben. Die beiden Räuber übten massiven psychischen Druck auf das Opfer aus und ließen sich Handy und Portemonnaie herausgeben. Abschließend Ohrfeigten sie den 18-Jährigen und flüchteten zu Fuß in die Straße Am Siebenborn. Bislang ist unklar, ob die beiden Täter ihr Opfer bereits in der Regio Tram verfolgten oder ob sie sich in Bahnhofsnähe aufhielten.

Täterbeschreibungen:

Es soll sich um zwei 1,80 Meter große, etwa 16 bis 19 Jahre alte Männer, mit schlanken, sportlichen Figuren handeln. Während ein Täter nur mit dunkler Bekleidung beschrieben werden kann, liegt zum zweiten Täter ergänzend vor, dass er kurze, blonde, Haare hat und akzentfrei Deutsch sprach. Er trug eine dunkle Hose, dunkle, langärmelige Oberbekleidung und eine dunkle Baseballkappe.

Nun bitten die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des für Raubdelikte zuständigen K 35 der Kasseler Kripo Zeugen, die Hinweise auf die beiden Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

PM: Stadt Kassel (HJ)

NHR

NHR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner